Uri untersagt Kundgebungen mit mehr als 300 Personen


Roman Spirig
Regional / 26.03.21 15:28

In Uri sind ab dem 1. April vorderhand keine Kundgebungen mit mehr als 300 Personen möglich. Der Regierungsrat hat eine entsprechende Bestimmung in die kantonale Covid-19-Verordnung aufgenommen, wie er am Freitag mitteilte.

Uri untersagt Kundgebungen mit mehr als 300 Personen (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Uri untersagt Kundgebungen mit mehr als 300 Personen (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

Am 10. April hatten Gegnerinnen und Gegner der Coronapolitik bei Altdorf UR eine grosse Demonstration durchführen wollen. Der Regierungsrat erteilte am Donnerstag den Organisatoren der Kundgebung keine Bewilligung. Er begründete dies damit, dass an einem solchen Grossanlass - die Rede war von 10000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern - die Maskenpflicht nicht durchsetzbar sei.

Dieser Entscheid ist noch nicht rechtskräftig und kann mit einer Verwaltungsbeschwerde angefochten werden. Der Regierungsrat setzte nun aber mit der Beschränkung von Kundgebungen auf maximal 300 Personen einen weiteren Hebel. Gesundheitsdirektor Christian Arnold (SVP) sagte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, dass die neue Bestimmung indirekt im Zusammenhang mit dem geplanten Anlass stehe.

Arnold führte angesichts der Coronapandemie den Schutz der Bevölkerung an. Eine Kundgebung müsse überschaubar sein, sagte er. Ein Anlass in den angekündigten und für den Kanton Uri ungewohnten Dimensionen sei nicht handlebar.

Arnold stellte die Beschränkung von Kundgebungen auf maximal 300 Personen auch ins Verhältnis mit anderen Corona-Vorschriften. So dürfen privat nur 10 und im öffentlichen Raum maximal 15 Personen zusammen kommen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Barbora Krejcikova macht die Überraschung perfekt
Sport

Barbora Krejcikova macht die Überraschung perfekt

Barbora Krejcikova heisst die überraschende Siegerin beim French Open.

Die grösste Schweizer Problemzone liegt vorne
Sport

Die grösste Schweizer Problemzone liegt vorne

Die Analyse des ersten EM-Auftritts der Schweiz und des enttäuschenden 1:1 in Baku gegen Wales fördert ein nicht unbekanntes Defizit zu Tage: Die Problemzone liegt in der Offensive.

Knabenschiessen 2021 nur mit den ehemaligen Königinnen und Königen
Schweiz

Knabenschiessen 2021 nur mit den ehemaligen Königinnen und Königen

Das Zürcher Knabenschiessen findet im September 2021 statt: Allerdings wird der Schiesswettbewerb nicht im grossem Rahmen mit Chilbi durchgeführt - es erfolgt nur ein Ausstich unter den bisherigen Königinnen und Königen.

Dänische Niederlage in schwer bewertbarem Spiel
Sport

Dänische Niederlage in schwer bewertbarem Spiel

Bei Finnlands Debütspiel an einem grossen Turnier steht der sportliche Ausgang nicht zuoberst. Nach dem Zusammenbruch des Dänen Christian Eriksen verliert Dänemark gegen Finnland 0:1.