Urner Dätwyler Stiftung vergibt mehr Fördergeld als je zuvor


News Redaktion
Regional / 02.06.21 17:46

Die Urner Dätwyler Stiftung hat 2020 Fördergelder von über 1,9 Millionen Franken ausbezahlt. Das ist ein Rekordwert. Gleichzeitig war die Zahl der Gesuche unterdurchschnittlich.

Die Dätwyler Stiftung hat 2020 Projekte mit rund 1,9 Millionen Franken gefördert. (FOTO: Dätwyler Stiftung)
Die Dätwyler Stiftung hat 2020 Projekte mit rund 1,9 Millionen Franken gefördert. (FOTO: Dätwyler Stiftung)

Im Berichtsjahr zahlte die Stiftung Geld für 228 Gesuche aus, wie sie am Mittwoch mitteilte. Dass die Zahl der Gesuche leicht tiefer war als in den Vorjahren, habe mit der Corona-Pandemie zu tun. So seien viele Anlässe auf das nächste Geschäftsjahr verschoben worden, und die Kulturszene sei lahm gelegt worden. Die Ablehnungsquote betrug 25 Prozent.

92 Prozent der Fördersumme ging an grössere Projekte, wie etwa das Forschungsinstitut Kulturen der Alpen, Lebensraum für Wiesel & Co. oder ein Filmprojekt über Franz Fedier. 35 Institutionen erhielten mehr als 10000 Franken. Schwerpunkt der Förderung der Stiftung bildete mit 45 Prozent der Bereich Kunst/Kultur/ Brauchtum.

Die Dätwyler Stiftung ist eine gemeinnützige Förderstiftung mit Sitz in Altdorf UR. Seit ihrer Gründung 1990 hat sie Fördergelder von rund 18 Millionen Franken gesprochen. Aufgrund ihres Wachstums werde die Stiftung eine neue Organisation schaffen mit neuen spezialisierten Fachbereichen, heisst es in der Mitteilung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Britische Aussenministerin verteidigt Pakt mit USA und Australien
International

Britische Aussenministerin verteidigt Pakt mit USA und Australien

Nach harscher Kritik aus Frankreich und China hat die neue britische Aussenministerin Liz Truss den Sicherheitspakt ihres Landes mit den USA und Australien verteidigt. "Freiheiten müssen verteidigt werden, daher bauen wir starke Sicherheitsbeziehungen in aller Welt auf", schrieb die konservative Politikerin am Sonntag im "Telegraph". Nach U-Booten mit Atomantrieb wolle man in diesem Bündnis auch den Einsatz künstlicher Intelligenz für die Verteidigung ausbauen. Grossbritannien zeige damit sein Engagement für Sicherheit und Stabilität in der Indopazifik-Region.

Eine Person stirbt bei Wohnungsbrand in Zürich
Schweiz

Eine Person stirbt bei Wohnungsbrand in Zürich

In Zürich ist am Freitag eine Person bei einem Wohnungsbrand gestorben, ihre Identität ist noch nicht bekannt. Die Brandursache wird abgeklärt.

Daniela Ryf:
Sport

Daniela Ryf: "Abstand gewinnen für einen Neustart"

In St. George schliesst Daniela Ryf als Rekord-Weltmeisterin über die halbe Ironman-Distanz (5 Titel) eine 70.3-Ironman-WM mit dem 11. Rang erstmals ausserhalb der Top Ten ab.

Kein fetter Bonus für Guerdat und Fuchs in Aachen
Sport

Kein fetter Bonus für Guerdat und Fuchs in Aachen

Die deutsche Weltnummer 1 Daniel Deusser gewinnt den mit einer Million Euro dotierten Grossen Preis von Aachen in einem packenden Stechen.