Urner erkämpfen Post zurück: Poststelle Wassen bleibt erhalten


Roman Spirig
Regional / 13.09.18 20:33

Erfolg für den Urner Gemeindeverband nach einjährigen Verhandlungen mit der Post: Die Poststelle Wassen bleibt bestehen. Zudem wird der Hausservice erweitert.

Urner erkämpfen Post zurück: Poststelle Wassen bleibt erhalten  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Urner erkämpfen Post zurück: Poststelle Wassen bleibt erhalten (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

"Die Abdeckung wird in jedem Fall besser", sagte Markus Frösch von der Arbeitsgruppe "Poststellennetz Uri" am Donnerstag auf Anfrage. Zwar habe ein Forschungsbericht der Hochschule Rapperswil ergeben, dass weniger als die geforderten 90 Prozent der Bewohner innert 20 Minuten Zugang zu den vollwertigen Post- und Zahlungsdienstleistungen haben.

Doch mit dem grosszügig eingeführten Hausservice sowie dem Erhalt der Poststelle Wassen habe man einen Kompromiss gefunden, den der Gemeindeverband empfehle. In Schattdorf und in Bürglen werden die zwei Poststellen in Filialen mit Partner umgewandelt. Die Post bietet der Bevölkerung in abgelegeneren Gebieten sowie anderen Anspruchsgruppen dafür zukünftig den Hausservice an.

Die Einwohner können dadurch unter anderem ihre Ein- oder Auszahlungen zu Hause abwickeln. So wird im Gegensatz zu heute der Zugang für die Einwohnerinnen und Einwohner zu den Postdienstleistungen stark verbessert und die Wege kürzer.

Die Poststelle in Wassen bekommt den gleichen Status wie die Poststellen Altdorf, Erstfeld und Andermatt, welche bis 2020 gesichert sind. Allerdings seien gewisse Rahmenbedingungen, wie Öffnungszeiten noch zu verhandeln.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

May verliert erneut Brexit-Abstimmung im britischen Parlament
International

May verliert erneut Brexit-Abstimmung im britischen Parlament

Rund sechs Wochen vor dem EU-Austritt hat das britische Parlament die Beschlussvorlage der Regierung abgelehnt, welche die Entscheidungen einer Abstimmungsrunde von Ende Januar als Ganzes bestätigen sollte. Dazu gehörte auch die Ablehnung eines Brexits ohne Abkommen.

Schindler steigert Umsatz und hält die Profitabilität
Wirtschaft

Schindler steigert Umsatz und hält die Profitabilität

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler ist im vergangenen Geschäftsjahr erneut gewachsen. Die Profitabilität wurde trotz Preisdrucks, steigender Kosten und Investitionen verteidigt. Im laufenden Jahr wird in einigen Märkten Gegenwind und eine leichte Abschwächung erwartet. Trotzdem soll das Wachstum über dem Gesamtmarkt liegen.

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug
Events

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug

Der Forschungsdrang eines Jugendlichen hat in der Stadt Zug zu einem Grosseinsatz von Polizei und weiteren Einsatzkräften geführt: Der junge Mann hatte für chemische Experimente grössere Mengen an Chemikalien bestellt, die auch für die Herstellung von Sprengstoff verwendet werden können.

Zwei Lastwagen und zwei Cars in Schlieren ausgebrannt
Regional

Zwei Lastwagen und zwei Cars in Schlieren ausgebrannt

Zwei Lastwagen und zwei Cars sind am Mittwochabend auf einem Firmengelände im zürcherischen Schlieren vollständig ausgebrannt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.