Urner Kantonsangestellte sollen sich systematisch testen lassen


News Redaktion
Regional / 09.04.21 13:53

Damit mit dem Coronavirus infizierte Personen frühzeitig entdeckt und weitere Ansteckungen verhindert werden können, sollen sich die Urner Staatsangestellten wöchentlich testen lassen. Der Regierungsrat hat entschieden, repetitive Tests verwaltungsweit einzuführen, wie er am Freitag mitteilte.

Urner Kantonsangestellte können neu Corona-Speicheltests machen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)
Urner Kantonsangestellte können neu Corona-Speicheltests machen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Im Kanton Uri beteiligen sich zur Zeit 43 Betriebe an dem Testprogramm für Unternehmen und Institutionen. Auch einzelne Verwaltungseinheiten hätten bereits mit dem repetitiven Testen begonnen, teilte der Regierungsrat mit. Nun werde die gesamte Kantonsverwaltung einbezogen.

Eine Pflicht der Staatsangestellten, sich testen zu lassen, besteht nicht. Zur Anwendung kommen Speicheltests, die im Labor zur Auswertung gepoolt werden. Die Einzelproben bleiben erhalten. Fällt ein Poolresultat positiv aus, können diese innert kurzer Zeit einzeln untersucht werden, wie es in der Mitteilung heisst.

Die Kosten für die repetitiven Test übernimmt der Bund.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Regentschaft von König Rafa neigt sich dem Ende entgegen
Sport

Regentschaft von König Rafa neigt sich dem Ende entgegen

Rafael Nadal hat am French Open in Roland-Garros zum dritten Mal ein Spiel verloren. Novak Djokovic erreichte zu später Stunde den Final vom Sonntag gegen Stefanos Tsitsipas.

Dominic Stricker nach Matchball ausgeschieden
Sport

Dominic Stricker nach Matchball ausgeschieden

Dominic Stricker verpasst am ATP-Rasenturnier in Stuttgart seinen ersten Halbfinal knapp. Nach vergebenem Matchball verliert der 18-jährige Berner gegen Sam Querrey 7:6 (7:4), 6:7 (4:7), 3:6.

Kreuzlingen: 34-Jähriger verunfallt mit Motorrad - kein Ausweis
Schweiz

Kreuzlingen: 34-Jähriger verunfallt mit Motorrad - kein Ausweis

Bei einem Selbstunfall mit einem Motorrad ist am Freitagabend in Kreuzlingen TG ein 34-Jähriger verletzt worden. Er hatte das Motorrad eines Bekannten entwendet und verfügte nicht über eine Fahrberechtigung.

Stadtzürcher Stimmberechtigte sagen Ja zum Velotunnel unter dem HB
Schweiz

Stadtzürcher Stimmberechtigte sagen Ja zum Velotunnel unter dem HB

Das Vorwärtskommen in der Zürcher Innenstadt wird für den Veloverkehr bald einfacher: Die Stadtzürcher Stimmberechtigten haben den Velotunnel unter dem HB angenommen. Mit dem Bau soll 2022 gestartet werden. 2024 sollen die ersten Velos durchfahren können.