Urs Janett präsidiert Zentralschweizer Finanzdirektoren


Roman Spirig
Regional / 03.06.19 17:59

Der Urner Finanzdirektor Urs Janett (FDP) ist neuer Präsident der Zentralschweizer Finanzdirektorenkonferenz (ZFDK). Er löst den Luzerner Regierungsrat Marcel Schwerzmann ab, der als bisheriger Präsident ins Bildungs- und Kulturdepartement wechselt.

Urs Janett präsidiert Zentralschweizer Finanzdirektoren (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Urs Janett präsidiert Zentralschweizer Finanzdirektoren (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Regierungsrat Janett übernahm das Präsidium am 1. Juni, wie die ZFDK am Montag mitteilte. Der 43-Jährige wurde 2016 in die Urner Regierung gewählt. Schwerzmann übte die Funktion des ZFDK-Präsidenten seit April 2014 aus.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

400 Jahre altes Fischereischongebiet in Stansstad wird aufgehoben
Regional

400 Jahre altes Fischereischongebiet in Stansstad wird aufgehoben

Ob- und Nidwalden ziehen einen Schlussstrich unter einen Fischereistreit, der vor 400 Jahren das Verhältnis zwischen den Kantonen getrübt hat. Das Fischereischongebiet bei der Seeenge in Stansstad NW, das die Nidwaldner Fischer in die Schranken wies, wird aufgehoben.

Polizist aus Afrika wäscht Geld im Kanton Zürich
Schweiz

Polizist aus Afrika wäscht Geld im Kanton Zürich

Ein 41-jähriger Mann aus Westafrika, der im Kanton Zürich lebt, hat für eine islamische Führungsfigur Geld gewaschen. Das Geld stammte aus "Romance Scams", also digitalem Heiratsschwindel. Nun wurde er zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt. In seiner Heimat war der Mann ausgerechnet Polizist.

Kanton Thurgau: Contact-Tracing funktioniert
Schweiz

Kanton Thurgau: Contact-Tracing funktioniert

Im Kanton Thurgau stehen nach dem Rückgang der Corona-Fallzahlen weitere Lockerungen an. Um die Lage auch künftig im Griff zu haben, liegt der Fokus weiterhin auf Testen, Tracing, Isolation und Quarantäne. Zurzeit befinden sich zwei Personen in Isolation, zwei wurden in die Quarantäne eingewiesen.

Sika-Grossaktionär Saint Gobain hat sich von allen Aktien getrennt
Wirtschaft

Sika-Grossaktionär Saint Gobain hat sich von allen Aktien getrennt

Der französische Industriekonzern Saint-Gobain hat sich wie am Vorabend angekündigt von seinem Aktienpaket am Chemiekonzern Sika durch eine Privatplatzierung getrennt.