USA informieren Alliierte über Abzug von Truppen aus Afghanistan


News Redaktion
International / 11.08.20 17:53

Die USA haben Nato-Verbündete über Pläne zum Abzug weiterer Soldaten aus Afghanistan informiert.

ARCHIV - Die USA wollen weitere Soldaten aus Afghanistan abziehen. Foto: Massoud Hossaini/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Massoud Hossaini)
ARCHIV - Die USA wollen weitere Soldaten aus Afghanistan abziehen. Foto: Massoud Hossaini/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Massoud Hossaini)

Ein Vertreter der US-Regierung habe darüber unterrichtet, dass die USA bis Ende November 2020 eine Truppenreduzierung in Afghanistan auf knapp unter 5000 Soldatinnen und Soldaten durchführen werden, teilten das deutsche Verteidigungsministerium und das Auswärtige Amt am Dienstag den zuständigen Obleuten im Bundestag mit. Zuletzt waren noch etwa 8600 US-Soldaten in dem Land.

Der Krieg in Afghanistan ist der längste in der Geschichte der USA. Seit 2001 sind amerikanische Soldaten in dem Land. Nach den Anschlägen vom 11. September waren von den USA angeführte Truppen dort einmarschiert.

Die offizielle Ankündigung steht nach Angaben aus Nato-Kreisen im Zusammenhang mit den jüngsten Fortschritten in dem von Washington initiierten Friedensprozess. In Afghanistan hatte am Sonntag eine grosse Ratsversammlung der umstrittenen Freilassung inhaftierter Taliban zugestimmt und damit die wichtigste Hürde für den Beginn innerafghanischer Friedensgespräche aus dem Weg geräumt.

Zuvor hatten die USA Ende Februar mit den militant-islamistischen Taliban ein Abkommen unterzeichnet, das einen Abzug der internationalen Truppen vorsieht. Im Gegenzug versicherten die Taliban, ihre Beziehungen zu anderen Terrororganisationen zu beenden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Während Lockdown hat fast jeder Zweite im Home Office gearbeitet
Wirtschaft

Während Lockdown hat fast jeder Zweite im Home Office gearbeitet

Der coronabedingte Lockdown hat bekanntlich dem Home Office zu einem Boom verholfen. Nun fasst das Bundesamt für Statistik (BFS) diesen Trend in Zahlen.

Immer mehr Frauen auf Tertiärstufe - auch technische Fächer
Schweiz

Immer mehr Frauen auf Tertiärstufe - auch technische Fächer

Immer mehr Frauen starten eine Ausbildung auf Tertiärstufe. 2019 waren 53,6 der Studienanfänger an Universitäten weiblich. Dabei werden vermehrt "Männerdomänen" belegt: Neben Recht und Medizin verzeichnen Technik und Naturwissenschaften die höchsten Zuwachsraten.

Harmonischer Saisonauftakt für Barcelona
Sport

Harmonischer Saisonauftakt für Barcelona

Der Einstand von Ronald Koeman als Trainer des FC Barcelona ist geglückt. Im ersten Pflichtspiel unter dem Niederländer siegen die Katalanen gegen Villarreal im Camp Nou problemlos 4:0.

Dietikon rechnet 2021 mit einem Minus von 14,7 Millionen Franken
Schweiz

Dietikon rechnet 2021 mit einem Minus von 14,7 Millionen Franken

Die Stadt Dietikon hat für das Jahr 2021 ein Minus von 14,7 Millionen Franken budgetiert. Der Steuerfuss soll allerdings unverändert bei 123 Prozent bleiben.