US-Komikerin Amy Schumer: "Kann nie wieder schwanger sein"


News Redaktion
International / 14.08.20 08:31

US-Komikerin und Schauspielerin Amy Schumer fühlt sich nach eigenen Worten nicht mehr zu einer weiteren Schwangerschaft in der Lage. "Ich habe beschlossen, dass ich nie wieder schwanger sein kann", sagte die 39 Jahre alte Schumer in der "Sunday Today"-Show, wie das US-Promiportal "People" am Donnerstag (Ortszeit) berichtete.

ARCHIV - Amy Schumer, Komikerin aus den USA, kommt zur Premiere von «Paint It Black». Foto: Christopher Smith/Invision/AP/dpa (FOTO: Keystone/Invision/AP/Christopher Smith)
ARCHIV - Amy Schumer, Komikerin aus den USA, kommt zur Premiere von «Paint It Black». Foto: Christopher Smith/Invision/AP/dpa (FOTO: Keystone/Invision/AP/Christopher Smith)

Schwanger mit ihrem Sohn Gene David, der jetzt 15 Monate alt ist, wurde sie per künstlicher Befruchtung, auch In-vitro-Fertilisation (IVF) genannt. Der Vater des Kindes ist Schumers Ehemann, der Koch Chris Fischer (40). Wir haben IVF durchgeführt, und IVF war wirklich hart für mich, sagte sie. Ich glaube nicht, dass ich jemals wieder eine IVF machen könnte.

Schliesslich habe sie sich mit der Vorstellung versöhnt, keine Kinder mehr austragen zu können. Wir dachten über eine Leihmutter nach, aber ich denke, wir warten noch eine Weile ab.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

George Clooney
International

George Clooney "beschämt" - keine Anklage nach Tod von Breonna Taylor

Oscar-Preisträger George Clooney (59) hat die Entscheidung, keine Polizisten für den Tod der schwarzen Amerikanerin Breonna Taylor zur Rechenschaft zu ziehen, als beschämend kritisiert. Das Justizsystem, in dem er aufgewachsen sei, habe die Menschen für ihre Taten verantwortlich gemacht. "Mir wurde in den Schulen und Kirchen von Kentucky beigebracht, was richtig und was falsch ist. Ich schäme mich für diese Entscheidung", sagte Clooney am Mittwochabend (Ortszeit) in einer Mitteilung an US-Medien.

Vom Schnee verweht: Töfffahrer mussten Maschinen stehen lassen
Schweiz

Vom Schnee verweht: Töfffahrer mussten Maschinen stehen lassen

Der Wintereinbruch am Freitag hat in Graubünden in den höheren Lagen für prekäre Strassenverhältnisse gesorgt. Manche Motorradlenker wurden vom ersten Wintereinbruch nach dem Sommer völlig überrascht und mussten ihre Maschinen auf Passstrassen stehen lassen.

50 Männer, eine Frau: Debatte um Geschlechtergerechtigkeit bei UN
International

50 Männer, eine Frau: Debatte um Geschlechtergerechtigkeit bei UN

Nach anderthalb Tagen und rund 50 Reden von Staats- und Regierungschefs hat bei der Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York die erste Frau gesprochen - und damit eine Debatte über Geschlechtergerechtigkeit neu angefacht. Die slowakische Präsidentin Zuzana Caputova hielt am Mittwochmittag (Ortszeit) ihre Ansprache vor der Vollversammlung, wegen der Coronavirus-Pandemie wie alle anderen Redner auch per vorab aufgezeichneter Video-Botschaft.

Kölner Museum entlarvt Fälschungen aus eigener Kollektion
International

Kölner Museum entlarvt Fälschungen aus eigener Kollektion

Das Kölner Museum Ludwig besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen der Russischen Avantgarde, doch nun hat es nach eigenen Angaben vom Freitag herausgefunden, dass ein Teil der Werke gefälscht ist.