US-Marine geht nach Grossbrand auf Kriegsschiff gegen Soldat vor


News Redaktion
International / 30.07.21 03:23

Ein Jahr nach dem Grossfeuer auf einem US-Kriegsschiff im Hafen von San Diego wirft die US-Marine einem Soldaten vor, für den Brand verantwortlich zu sein.

ARCHIV - Auf diesem Archivbild vom 12. Juli 2020 steigt Rauch von der USS Bonhomme Richard in San Diego nach einer Explosion und einem Brand an Bord des Schiffes auf dem Marinestützpunkt San Diego auf. Foto: Denis Poroy/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Denis Poroy)
ARCHIV - Auf diesem Archivbild vom 12. Juli 2020 steigt Rauch von der USS Bonhomme Richard in San Diego nach einer Explosion und einem Brand an Bord des Schiffes auf dem Marinestützpunkt San Diego auf. Foto: Denis Poroy/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Denis Poroy)

Wie ein Sprecher der zuständigen Dritten Flotte mitteilte, wiesen die Ermittlungen auf Brandstiftung hin. Der tatverdächtige Marinesoldat habe zum Zeitpunkt des Feuers auf dem Schiff Bonhomme Richard zur Besatzung gehört. In dem Fall soll es nun eine erste Anhörung geben.

Das Feuer war im vorigen Juli im Innern des Schiffes ausgebrochen. Es konnte erst nach vier Tagen gelöscht werden. Dutzende Seeleute und Zivilisten mussten damals wegen leichter Verletzungen, etwa wegen Rauchvergiftung, behandelt werden. Der Schaden war so gross, dass das Schiff später stillgelegt wurde.

Die Bonhomme Richard war ein amphibisches Angriffsschiff, mit einem kleinen Flugzeugträger vergleichbar. Von dem Schiff konnten etwa Hubschrauber starten. Es war mehr als zwanzig Jahre im Einsatz.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Alkoholisierte Neulenkerin fährt in Cham ZG ihr Auto kaputt
Regional

Alkoholisierte Neulenkerin fährt in Cham ZG ihr Auto kaputt

Eine 21-jährige Autofahrerin, die zu viel Alkohol getrunken hat, ist am frühen Sonntagmorgen in Cham von der Strasse abgekommen und in eine Leiteinrichtung geprallt. Sie und ihre gleichaltrige Beifahrerin blieben unverletzt, am Auto entstand Totalschaden.

Corona beeinträchtigt Adidas-Produktion in Vietnam
Wirtschaft

Corona beeinträchtigt Adidas-Produktion in Vietnam

Steigende Corona-Zahlen in Vietnam beeinträchtigen die Produktion des Sportartikelherstellers Adidas. Das Unternehmen mit Sitz in Herzogenaurach versuche derzeit die Auswirkungen des aktuellen Lockdowns zu begrenzen, hiess es von einem Sprecher am Dienstag.

Stadt Luzern bleibt trotz Minus im Budget 2022 gelassen
Regional

Stadt Luzern bleibt trotz Minus im Budget 2022 gelassen

Die Stadt Luzern budgetiert für 2022 ein Minus von 13 Millionen Franken, auch in den vier kommenden Jahren bleiben die Zahlen rot. Weil die laufende Rechnung deutlich besser abschliesst als prognostiziert, plant der Stadtrat vorerst weder Steuererhöhung noch Sparpaket.

In Wohnung niedergestochener Mann ruft Polizei zu Hilfe
Schweiz

In Wohnung niedergestochener Mann ruft Polizei zu Hilfe

Ein 36-Jähriger ist am Sonntag früh in einem Mehrfamilienhaus in St. Gallen niedergestochen worden. Er rief die Polizei zu Hilfe und eine Ambulanz brachte ihn ins Spital. Im Zuge der Ermittlungen nahm die Stadtpolizei im Verlauf der Nacht zwei mutmassliche Täter fest.