US-Sängerin Ronnie Spector stirbt mit 78 Jahren


News Redaktion
International / 13.01.22 09:31

Die amerikanische Sängerin Ronnie Spector ist mit 78 Jahren gestorben. "Unser geliebter Erdenengel Ronnie hat heute nach einem kurzen Kampf gegen den Krebs friedlich diese Welt verlassen", teilte die Familie auf der Internetseite der Künstlerin mit.

ARCHIV - Die US-amerikanische SängerinRonnie Spector ist tot. Sie wurde 78 Jahre alt. Foto: Peter Kramer/KRAPE via AP/dpa (FOTO: Keystone/KRAPE via AP/Peter Kramer)
ARCHIV - Die US-amerikanische SängerinRonnie Spector ist tot. Sie wurde 78 Jahre alt. Foto: Peter Kramer/KRAPE via AP/dpa (FOTO: Keystone/KRAPE via AP/Peter Kramer)

Auch zahlreiche US-Medien wie die New York Times zitierten aus der Stellungnahme. Spector wurde in den 60er-Jahren als Frontfrau des Trios The Ronettes bekannt und sang Lieder wie Be My Baby oder Baby, I Love You. Dabei machte sie Schluss mit dem unschuldigen Auftreten vieler ihrer Pop-Kolleginnen und verkörperte ein eher verruchtes Image.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gangster-Rapper Gzuz gesteht Vorwürfe in Berufungsprozess zum Teil
International

Gangster-Rapper Gzuz gesteht Vorwürfe in Berufungsprozess zum Teil

Der wegen mehrerer Straftaten angeklagte Gangster-Rapper Gzuz (33), Frontmann der Hip-Hop-Gruppe 187 Strassenbande, hat sich am Montag vor dem Landgericht Hamburg teilweise geständig gezeigt.

Zwei Verletzte nach Kollision von Lieferwagen und Auto im Thurgau
Schweiz

Zwei Verletzte nach Kollision von Lieferwagen und Auto im Thurgau

Ein 75-jähriger Autolenker ist am Sonntag in Klarsreuti im Thurgau beim Abbiegen mit dem Lieferwagen eines 55-jährigen Lenkers zusammengestossen. Dabei wurden zwei Personen verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Londons Bürgermeister will Autoverkehr bis 2030 deutlich reduzieren
International

Londons Bürgermeister will Autoverkehr bis 2030 deutlich reduzieren

Der Bürgermeister von London, Sadiq Khan, will die in der britischen Hauptstadt mit dem Auto gefahrenen Kilometer bis zum Jahr 2030 um mehr als ein Viertel reduzieren. Das ist Teil eines Plans, mit dem der Labour-Politiker die Stadt bis 2030 klimaneutral machen will. Khan rief am Dienstag die britische Regierung dazu auf, London dabei finanziell zu unterstützen - insbesondere bei der Verkehrswende. Die riesige Aufgabe könne die Stadt nicht alleine bewältigen. Londonerinnen und Londoner sollen in einen Beratungsprozess über die Massnahmen eingebunden werden.

Scholz in Spanien: Erwarten von Russland eindeutige Deeskalation
International

Scholz in Spanien: Erwarten von Russland eindeutige Deeskalation

Der deutsche Kanzler Olaf Scholz hat die Führung in Moskau aufgefordert, im Ukraine-Konflikt eindeutige Schritte hin zu einer Deeskalation zu unternehmen.