Valon Behramis Neustart beim FC Sion


Roman Spirig
Sport / 04.07.19 15:23

Heute Nachmittag hat der FC Sion Valon Behrami offiziell vorgestellt. Der frühere Schweizer Internationale unterzeichnete bereits am Dienstag einen Zweijahresvertrag.

Valon Behrami kam in der vergangenen Saison bei Udinese nach seinem Wadenbeinbruch Anfang April nicht mehr zum Einsatz. Er brauche deshalb noch Zeit, bis er wieder ins Spiel zurück findet.

Der 34-jährige Tessiner hofft seine Karriere im Wallis beenden zu können. Im Interview nimmt er Stellung über seine vielleicht letzte Station als Aktiver.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Aryzta mit voller Wucht von Corona-Krise getroffen
Wirtschaft

Aryzta mit voller Wucht von Corona-Krise getroffen

Der Backwarenkonzern Aryzta ist im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 (per Ende April) mit voller Wucht von der Corona-Krise getroffen worden. Der Umsatz sackte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 24,0 Prozent auf 644,2 Millionen Euro ab.

USA beantragen Uno-Sicherheitsratsitzung zu Hongkong
International

USA beantragen Uno-Sicherheitsratsitzung zu Hongkong

Die USA haben nach eigenen Angaben erfolglos eine Sitzung des UN-Sicherheitsrats wegen der chinesischen Pläne für ein umstrittenes Sicherheitsgesetz für Hongkong beantragt.

Bande soll über 30 Einbruchdiebstähle verübt haben
Regional

Bande soll über 30 Einbruchdiebstähle verübt haben

Die Luzerner Polizei hat nach eigenen Angaben drei Männern über 30 Einbruchdiebstähle nachweisen können. Die Tatorte befanden sich in den Kantonen Aargau, Basel-Stadt und Basel-Landschaft, Nidwalden, St. Gallen und Luzern.

Auch künftig keine Maskenpflicht am Flughafen Zürich
Schweiz

Auch künftig keine Maskenpflicht am Flughafen Zürich

Die Flughäfen Zürich, Genf und Basel und Fluggesellschaften haben Corona-Schutzkonzepte ausgearbeitet. Passagieransammlungen sollen wenn immer möglich vermieden werden. Masken sind in Zürich nicht Pflicht, in Genf bei Gedränge dringend empfohlen und in Basel Pflicht.