Velofahrer prallt in Cham gegen LKW-Hebebühne


News Redaktion
Regional / 26.05.20 16:49

Ein Velofahrer hat sich am Dienstag in Cham erheblich verletzt, als er in die Hebebühne eines Lastwagens gefahren ist. Der 41-Jährige sei um 9.45 Uhr auf der Zugerstrasse auf dem Fahrradstreifen unterwegs gewesen, teilte die Kantonspolizei mit. Er habe einen stehenden Lastwagen mit gesenkter Hebebühne übersehen und sei in diese geprallt.

Der Unfall ereignete sich auf einem Velostreifen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)
Der Unfall ereignete sich auf einem Velostreifen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Der Zweiradfahrer wurde mit erheblichen Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Spital eingeliefert. Die genauen Umstände die zum Unfall führten, sind noch nicht klar.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sonova zieht wegen Coronakrise Sparschraube an
Wirtschaft

Sonova zieht wegen Coronakrise Sparschraube an

Auch bei Sonova hinterlässt die Coronakrise deutliche Spuren im Ergebnis. Der Hörgerätehersteller baut nun Stellen ab. Das Netz der Fachgeschäfte soll gestrafft, Standorte zusammengelegt werden. Der Abbau soll wenn möglich über natürliche Abgänge erfolgen.

Zürcher Grüne sollen Co-Präsidium erhalten
Regional

Zürcher Grüne sollen Co-Präsidium erhalten

Die Grünen Kanton Zürich werden voraussichtlich ein Co-Präsidium erhalten. Kantonsrätin Selma L'Orange Seigo und Unternehmer Simon Meyer sollen auf Marionna Schlatter folgen, die nach neun Jahren von der Parteispitze zurücktritt.

Drei Männer mit entwendetem Boot vor Berlingen TG gekentert
Schweiz

Drei Männer mit entwendetem Boot vor Berlingen TG gekentert

Drei alkoholisierte junge Männer haben am frühen Samstagmorgen in Berlingen TG ein Boot entwendet. Sie ruderten damit auf den Untersee hinaus, wo sie kenterten. Unterkühlt und leicht verletzt wurden sie ins Spital gebracht.

82-jähriger Autolenker bei Auffahrkollision auf der A5 getötet
Schweiz

82-jähriger Autolenker bei Auffahrkollision auf der A5 getötet

Bei einer Auffahrkollision mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn A5 bei Luterbach SO ist am Freitagnachmittag ein 82-jähriger Autolenker getötet worden. Seine 87-jährige Mitfahrerin wurde schwer, ein weiterer Unfallbeteiligter leicht verletzt.