Velofahrer und Velofahrerin bei Unfällen im Kanton Luzern verletzt


Roman Spirig
Regional / 02.08.19 14:04

Bei zwei Verkehrsunfällen in Kleinwangen und Sempach sind ein Velofahrer und eine Velofahrerin verletzt worden. Beide Unfälle waren Kollisionen mit Autos.

Velofahrer und Velofahrerin bei Unfällen im Kanton Luzern verletzt (Foto: KEYSTONE /  / )
Velofahrer und Velofahrerin bei Unfällen im Kanton Luzern verletzt

Eine 19-jährige Automobilistin wollte am Donnerstagmittag in Kleinwangen nach links auf einen Parkplatz einbiegen. Dabei kam ihr auf der steil abfallenden Strasse von Lieli Richtung Hochdorf ein 26-jähriger Velofahrer auf einem Rennvelo entgegen.

Der Radfahrer sei offenbar vom Abbiegemanöver des Autos überrascht worden, teilte die Luzerner Polizei am Freitag mit. Er sei gegen die hintere rechte Tür des Autos gefahren.

Der Radfahrer wurde weggeschleudert und erlitt erhebliche Verletzungen. Er wurde von einer Ambulanz in ein Spital gebracht. Die Polizei bezifferte den Sachschaden am Auto auf 6000 Franken und am Rennrand auf 5500 Franken.

Am Freitagmorgen wurde in Sempach eine Velofahrerin in einem Kreisel von einem Auto angefahren, das von einem 55-Jährigen gelenkt wurde. Die 59-Jährige wurde verletzt und in ein Spital gebracht. Bei diesem Unfall beträgt der Sachschaden 4000 Franken.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Valser
Schweiz

Valser "Chästeilet": Ein sehr gutes Käse-Jahr

Am Montagmorgen holten die Bauern auf der Alp Selva in Vals bei der "Chästeilet" den ihnen zustehenden Käse auf der Alp ab. 68 Kühe haben diesen Sommer 54'900 Liter Milch produziert. Daraus entstanden 780 Käse und 100 Mutschli, gesamthaft gut 4'700 Kilogramm Käse - ein sehr gutes Jahr.

Parlament spricht 112 Millionen Franken für internationales Genf
Schweiz

Parlament spricht 112 Millionen Franken für internationales Genf

Die Schweiz als Gaststaat internationaler Organisationen soll gestärkt werden. Nach dem Nationalrat hat auch der Ständerat den Einsatz von 111,8 Millionen Franken für die Jahre 2020-2023 gutgeheissen. Der Entscheid fiel ohne Gegenstimme.

Aktien von Schmolz+Bickenbach finden keinen Boden
Wirtschaft

Aktien von Schmolz+Bickenbach finden keinen Boden

Die Aktien des Luzerner Stahlherstellers Schmolz+Bickenbach haben am Dienstag auch auf tiefem Niveau vorerst keinen Halt gefunden. Einer schlechten Nachricht folgt die nächste.

Benzinpreise dürften steigen
Schweiz

Benzinpreise dürften steigen

Wenn die Ölpreise steigen, spüren das die Autofahrer in ihrem Portemonnaie: Sie müssen an der Tankstelle mehr für Benzin bezahlen. Allerdings schlägt der Anstieg beim Rohölpreis nicht eins zu eins durch, denn es gibt mehrere Faktoren, die den Benzinpreis beeinflussen.