Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ab Oktober wieder möglich


Roman Spirig
Schweiz / 12.08.20 15:00

Die Schweizer Sportklubs und Organisatoren von Grossanlässen können teilweise aufatmen. Der Bundesrat erlaubt ab dem 1. Oktober unter Auflagen wieder Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern.

Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ab Oktober wieder möglich (Foto: KEYSTONE /  / Roberto Conciatori Photographer )
Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ab Oktober wieder möglich (Foto: KEYSTONE / / Roberto Conciatori Photographer )

Voraussetzung für die Durchführung grösserer Anlässe ist das Einhalten strenger Sicherheits- und Hygienevorschriften. Zudem gilt eine Bewilligungspflicht durch den jeweiligen Kanton. Dies gab der Bundesrat nach seiner Sitzung am Mittwoch bekannt.

Die neue Direktive besagt, dass die aktuell geltende 1000er-Regel um einen Monat bis Ende September verlängert wird. Danach müssen alle Veranstalter von Grossanlässen schweizweit einheitliche Anforderungen erfüllen. Die Kantone müssen beim Bewilligungsverfahren auch ihre epidemiologische Lage und die Kapazitäten für das Contact Tracing berücksichtigen. Nebst dem Ausstellen oder Verweigern der Bewilligungen sind sie auch für die Kontrollen zuständig.

Die Pressekonferenz des Bundesrates jetzt live und danach im Replay - gite es hier:


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner wollen mehr Transparenz bei Wohnungsmieten
Regional

Luzerner wollen mehr Transparenz bei Wohnungsmieten

Im Kanton Luzern muss im Fall von Wohnungsknappheit bei einem Mieterwechsel neu der bisherige Mietzins offengelegt werden. Die Stimmberechtigten haben mit einem Ja-Stimmenanteil von 50,11 Prozent eine Volksinitiative, die die Formularpflicht forderte, gutgeheissen.

Dätwyler schlägt Martin Hirzel zur Wahl in den Verwaltungsrat vor
Wirtschaft

Dätwyler schlägt Martin Hirzel zur Wahl in den Verwaltungsrat vor

Der künftige Präsident des Industrieverbands Swissmem, Martin Hirzel, soll Verwaltungsrat des Urner Industriekonzerns Dätwyler werden. Er soll an der Generalversammlung vom März 2021 in das Gremium gewählt werden, wie Dätwyler am Montag mitteilte. Der 1970 geborene Hirzel war bis 2019 Konzernchef des Autozulieferers Autoneum.

Jil Teichmann scheitert in der 1. Runde
Sport

Jil Teichmann scheitert in der 1. Runde

Jil Teichmann scheidet am French Open in der 1. Runde aus. Die 23-jährige Schweizerin verliert gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu (WTA 72) bei garstigen Bedingungen 4:6, 6:4, 3:6.

Ein Viertel aller fleischfressenden Pflanzen weltweit ist bedroht
International

Ein Viertel aller fleischfressenden Pflanzen weltweit ist bedroht

Weltweit ist ein Viertel aller fleischfressenden Pflanzen vom Aussterben bedroht. Zu diesem Schluss kommt ein Team von Forschern aus Australien, Brasilien und Deutschland.