Junger Mann in Olten SO durch Schuss verletzt


News Redaktion
Schweiz / 26.02.21 00:09

Ein 25-jähriger Mann ist in Olten SO am Donnerstagabend bei einer tätlichen Auseinandersetzung durch einen Schuss verletzt worden. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital.

Am Bahnhof in Olten SO nahm die Polizei am Donnerstagabend vier junge Männer wegen einer Auseinandersetzung mit Schussabgabe vorläufig fest. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)
Am Bahnhof in Olten SO nahm die Polizei am Donnerstagabend vier junge Männer wegen einer Auseinandersetzung mit Schussabgabe vorläufig fest. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Die Verletzungen des Italieners seien nicht lebensbedrohlich, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Freitag mit. Zur Auseinandersetzung unter mehreren jungen Männern kam es im Trottermattpark gegen 20.25 Uhr. Dabei wurde auch der Schuss abgefeuert. Danach gingen die Beteiligten zum Bahnhof Olten, wo sie im Gleisbereich weitere Tätlichkeiten begingen.

Vier Männer im Alter zwischen 21 und 25 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Es handelt sich um zwei Kosovaren, einen Kroaten und einen Türken. Die Kantonspolizei Solothurn wurde von Patrouillen des Grenzwachtkorps, durch die Stadtpolizei Aarau, die Regionalpolizei Zofingen AG, die Kantonspolizei Aargau und die SBB-Transportpolizei unterstützt. Die Sicherheitskräfte hätten zu keinem Zeitpunkt bei dem Einsatz einen Schuss abgegeben, sagte eine Behördensprecherin.

Der Zugverkehr im Bahnhof Olten war nach Polizeiangaben wegen des Vorfalls nicht eingeschränkt. Die Solothurner Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei nahmen ihre Ermittlungen auf. Sie suchten Zeugen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Richtungsentscheidung: Ecuador wählt neuen Staatschef
International

Richtungsentscheidung: Ecuador wählt neuen Staatschef

Inmitten der Corona-Pandemie und einer schweren Wirtschaftskrise haben die Ecuadorianer einen neuen Präsidenten gewählt. Bei der Stichwahl am Sonntag lieferten sich der konservative Banker Guillermo Lasso und der Linkskandidat Andrés Arauz ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In den jüngsten Umfragen kamen beide Kandidaten auf etwa 50 Prozent. Die erste Runde der Präsidentenwahl hatte Arauz deutlich gewonnen.

BAG meldet 2519 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Schweiz

BAG meldet 2519 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag innerhalb von 24 Stunden 2519 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 12 neue Todesfälle und 134 Spitaleinweisungen.

Griechischer Journalist in Athen auf offener Strasse erschossen
International

Griechischer Journalist in Athen auf offener Strasse erschossen

Ein griechischer Blogger und Journalist ist am Freitagmittag vor seinem Haus in Athen erschossen worden.

AfD bestimmt noch kein Spitzenteam für Bundestagswahl
International

AfD bestimmt noch kein Spitzenteam für Bundestagswahl

Die AfD will jetzt noch keine Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl bestimmen. Auf einem Bundesparteitag in Dresden votierte am Samstag eine Mehrheit der Delegierten dafür, mit einem Spitzenduo in den Wahlkampf zu ziehen.