Verletzter Mann auf Trottoir in Rothenburg LU aufgefunden


News Redaktion
Regional / 02.04.21 15:22

In Rothenburg LU haben Passanten am Donnerstagabend einen verletzten Mann auf einem Trottoir aufgefunden. Die Luzerner Polizei geht von einem Fall von Körperverletzung aus.

In Rothenburg LU ist ein verletzter Mann auf einem Trottoir gefunden worden. Die Polizei geht von einem Fall von Körperverletzung aus. (Themenbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
In Rothenburg LU ist ein verletzter Mann auf einem Trottoir gefunden worden. Die Polizei geht von einem Fall von Körperverletzung aus. (Themenbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der 29-jährige Mann war nach Angaben der Polizei vom Freitag am Bahnhof Rothenburg aus einem Zug gestiegen und hatte danach an der Stationsstrasse mit einer Frau gesprochen. Er habe ausgesagt, dass ihn ein anderer Mann unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen habe, schrieb die Polizei.

Der Geschlagene blieb bewusstlos auf dem Trottoir an der Stationsstrasse liegen, wo ihn später Passanten fanden. Er musste in ein Spital gebracht werden. Zu dem oder den mutmasslichen Tätern lagen der Polizei keine Hinweise vor. Sie sucht Zeugen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Inhaftierter US-Journalist in Myanmar vor Gericht
International

Inhaftierter US-Journalist in Myanmar vor Gericht

Im Krisenland Myanmar ist ein vor mehr als drei Wochen inhaftierter US-Journalist erstmals vor Gericht erschienen.

Gegen Boots-Unfälle: Neue Sperrzone vor dem Höngger Wehr
Schweiz

Gegen Boots-Unfälle: Neue Sperrzone vor dem Höngger Wehr

Das Gummiböötlen auf der Limmat vor dem Höngger Wehr soll nicht mehr in brenzligen Situationen enden: Die Stadtpolizei hat eine neue Sperrzone definiert, in der Boote nichts zu suchen haben. Sie ist mit gelben Bojen markiert.

EPFL entwickelt abbaubare Implantate, die keine Operation benötigen
Schweiz

EPFL entwickelt abbaubare Implantate, die keine Operation benötigen

Konventionelle Nerven-Implantate sind schwierig einzusetzen und zu entfernen. Neuere Modelle sind zwar leichter und anpassbarer, gehen aber schnell kaputt. In Lausanne sind nun biologisch abbaubare Implantate entwickelt worden, die lange halten und keine OP benötigen.

Kommission will an Reussportbrücke und Busspur in Luzern festhalten
Regional

Kommission will an Reussportbrücke und Busspur in Luzern festhalten

Auch nach dem Abbruch des Umfahrungsprojekts Spange Nord in der Stadt Luzern sollen die Reussportbrücke und der Autobahnanschluss Lochhof weiterverfolgt werden. Das fordert die Kommission Verkehr und Bau (VBK) des Luzerner Kantonsrats von der Regierung.