Verletzter nach Schlägerei in Rapperswil-Jona SG


News Redaktion
Schweiz / 28.06.20 18:14

Die Kantonspolizei St. Gallen hat am Samstagabend mehrere Meldungen von einer angeblichen Massenschlägerei in Rapperswil-Jona erhalten. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Mehrere Patrouillen vom ganzen Kantonsgebiet St. Gallen und angrenzenden Kantonen rückten nach Rapperswil-Jona aus. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Mehrere Patrouillen vom ganzen Kantonsgebiet St. Gallen und angrenzenden Kantonen rückten nach Rapperswil-Jona aus. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Mehrere Patrouillen vom ganzen Kantonsgebiet und angrenzenden Kantonen rückten danach an den See-Quai auf der Höhe Schiffssteg aus, wie das Sicherheits- und Justizdepartement des Kantons St. Gallen am Sonntag mitteilte. Vor Ort trafen die Patrouillen rund 50 Jugendliche und junge Erwachsene an. Die gemeldete Schlägerei sei nicht mehr im Gange gewesen. Die genauen Vorkommnisse seien unklar.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen dürfte es zwischen zwei Gruppen zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, dabei sei ein 20-jähriger Mann verletzt worden. Er erlitt mehrere Wirbelbrüche und musste sich in Spitalpflege begeben, wie es weiter heisst.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Dollar-Millionäre 2019 in der Schweiz
Wirtschaft

Mehr Dollar-Millionäre 2019 in der Schweiz

Die Reichen haben vor der Corona-Krise trotz Konjunktureintrübung und internationaler Handelskonflikte weltweit mehr Vermögen angehäuft. Auch in der Schweiz gab es 2019 mehr Dollar-Millionäre als im Jahr zuvor.

Afrikanische Meeresforscher wegen Corona in Norwegen gestrandet
International

Afrikanische Meeresforscher wegen Corona in Norwegen gestrandet

Die Corona-Pandemie hat afrikanischen Meereswissenschaftlern eine kleine Odyssee auf dem Atlantik beschert.

Grösste romanische Kirche der Schweiz erstrahlt in neuem Glanz
Schweiz

Grösste romanische Kirche der Schweiz erstrahlt in neuem Glanz

Die Abtei von Payerne VD ist ab Samstag nach zehn Jahren Renovationsarbeiten wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Die grösste romanische Kirche der Schweiz wurde für rund 20 Millionen Franken restauriert.

St. Gallen und YB wieder gleichauf
Sport

St. Gallen und YB wieder gleichauf

St. Gallen und die Young Boys sind in der Super League wieder punktgleich. Der FCSG muss sich in Lugano mit schwindenden Kräften und nach zwei verschlafenen Starts mit einem 3:3 begnügen.