Vermisster Wanderer im Kanton St. Gallen tödlich verunglückt


Roman Spirig
Regional / 19.06.19 12:23

Am Dienstagmittag ist in Goldingen ein Mann leblos am Fuss einer Felswand entdeckt worden. Nach ersten Erkenntnissen war er abgestürzt und hatte sich dabei tödlich verletzt. Seit Samstag wurde er vermisst.

Vermisster Wanderer im Kanton St. Gallen tödlich verunglückt (Foto: KEYSTONE /  / )
Vermisster Wanderer im Kanton St. Gallen tödlich verunglückt

Der 54-jährige im Kanton Zürich wohnhafte Deutsche war letzten Samstag von seinen Angehörigen als vermisst gemeldet worden. Rettungskräfte begannen sofort mit der Suche, fanden den Mann aber nicht.

Am Dienstagmittag hätten die Alpine Rettung Ostschweiz und Spezialisten des Alpinkaders den Mann schliesslich im Rossfallenbach entdeckt, teilt die St. Galler Polizei am Mittwoch mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann alleine im Gebiet Chamm unterwegs gewesen und aus unbekannten Gründen eine rund 30 Meter hohe Felswand hinuntergestürzt. Der Hergang des Unfalls wird weiter abgeklärt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Klebstoff für beschädigte Herzen nach Muschel-Vorbild
Schweiz

Klebstoff für beschädigte Herzen nach Muschel-Vorbild

Was Muscheln an Felsen oder aneinander haften lässt, könnte künftig auch beschädigte Herzmuskeln zusammenhalten. Forschende der Empa haben sich von Muschelseide inspirieren lassen, um einen medizinischen Klebstoff zu entwickeln.

Waadtländer von falscher Geliebten um 265'000 Franken erleichtert
Schweiz

Waadtländer von falscher Geliebten um 265'000 Franken erleichtert

Zwei mutmassliche Betrüger haben einem Waadtländer mit einem Liebestrick auf Facebook mehr als 265'000 Franken abgezockt. Die Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

Am Pragser Wildsee wieder Moral getankt
Sport

Am Pragser Wildsee wieder Moral getankt

Nachdem er fast die ganze Saison auf Formsuche war, glückt Benjamin Weger im Einzel-Wettkampf über 20 km an der WM in Antholz mit dem 5. Platz sein bestes Resultat an einem Grossanlass.

Roche startet Bau des neuen Forschungszentrums in Basel
Wirtschaft

Roche startet Bau des neuen Forschungszentrums in Basel

Der Pharmakonzern Roche hat den Grundstein für ein neues Forschungszentrum in Basel gelegt. Damit gibt der Konzern den Startschuss für den Bau von vier neuen Gebäuden, die ab Ende 2023 1'800 Forscherinnen und Forschern Platz bieten sollen.