Versöhnliches Saisonende für Xhaka und Arsenal


News Redaktion
Sport / 01.08.20 20:47

Für Arsenal mit Granit Xhaka nimmt eine verkorkste Saison ein versöhnliches Ende. Die "Gunners" gewinnen den englischen Cupfinal vor leeren Rängen im Londoner Wembley gegen Chelsea 2:1.

Pierre-Emerick Aubameyang, der bereits im Halbfinal zweimal getroffen hatte, entschied mit zwei Toren den englischen Cupfinal (FOTO: KEYSTONE/AP/Catherine Ivill)
Pierre-Emerick Aubameyang, der bereits im Halbfinal zweimal getroffen hatte, entschied mit zwei Toren den englischen Cupfinal (FOTO: KEYSTONE/AP/Catherine Ivill)

Der Gabuner Aubameyang entschied mit einer herrlichen Einzelleistung in der 67. Minute das Londoner Derby, das für Arsenal alles andere als gut begonnen hatte. Chelsea war in der Startphase das klar bessere Team und ging nach fünf Minuten durch Christian Pulisic - auch er wie Aubameyang einst beim BVB unter Vertrag - verdient in Führung. Noch vor Ablauf der ersten halben Stunde glich Aubameyang für Arsenal vom Penaltypunkt aus, nachdem er von Chelseas Captain Cesar Azpilicueta zurückgehalten worden war.

Arsenal baute mit dem 14. Cupsieg, dem vierten in den letzten sieben Jahren, seinen Rekord aus und rettete damit eine über weite Strecken enttäuschende Saison. Die Premier League hatte Arsenal nur im 8. Rang abgeschlossen und damit das internationale Geschäft verpasst. Dank dem Sieg gegen Chelsea spielen die Gunners nun zumindest in der Europa League.

Eine grosse Genugtuung ist der Triumph auch für Granit Xhaka. Der Schweizer Internationale war im Oktober in der Partie gegen Crystal Palace von den Fans zum Buhmann erklärt und als Folge davon von Trainer Unai Emery als Captain abgesetzt worden. Das Tuch zwischen den beiden war zerschnitten, Xhaka stand kurz vor einem Wechsel in die Bundesliga, ehe der neue Coach Mikel Arteta Xhaka zum Bleiben bewegen konnte.

Xhakas Durchhaltewille wurde belohnt. In den letzten Wochen gehörte der 27-jährige Basler zu den Besten in Arsenals Team - und auch im Final hatte der Mittelfeldspieler entscheidenden Einfluss. Chelseas Mateo Kovacic wurde in der 73. Minute des Feldes verwiesen, nachdem er zweimal nach Fouls an Xhaka verwarnt worden war.

Arsenal - Chelsea 2:1 (1:1). - Wembley. - Keine Zuschauer. - Tore: 5. Pulisic 0:1. 28. Aubameyang (Foulpenalty) 1:1. 67. Aubameyang 2:1. - Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka. 73. Gelb-Rote Karte gegen Kovacic (Chelsea/Foul).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auch US-Senatoren befürworten weitere Hilfen für Fluggesellschaften
Wirtschaft

Auch US-Senatoren befürworten weitere Hilfen für Fluggesellschaften

Eine Gruppe republikanischer US-Senatoren hat sich für eine Fortsetzung eines milliardenschweren Hilfsprogramms für Fluggesellschaften ausgesprochen.

Pandemie wirkt sich im zweiten Quartal stark auf Bahnverkehr aus
Schweiz

Pandemie wirkt sich im zweiten Quartal stark auf Bahnverkehr aus

Die Coronavirus-Pandemie hat sich im zweiten Quartal 2020 stark auf die Nachfrage im Schweizer Schienenverkehr ausgewirkt. Dies geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Quartalsreporting Bahn von Litra und dem Verband öffentlicher Verkehr (VöV) hervor.

USA: 53.000 Neuinfektionen. Zahl womöglich verzerrt
International

USA: 53.000 Neuinfektionen. Zahl womöglich verzerrt

In den USA sind vergleichsweise niedrige Zahlen bei den Corona-Neuinfektionen gemeldet worden - örtliche Behörden und Medien warnen allerdings vor möglichen Verzerrungen. Binnen 24 Stunden gab es etwa 52.800 bekannte Neuinfektionen und knapp 1400 Tote, wie aus Zahlen der Universität Johns Hopkins in Baltimore am Donnerstagmorgen (MESZ) hervorging.

Acht Corona-Patienten sterben bei Brand in Krankenhaus in Indien
International

Acht Corona-Patienten sterben bei Brand in Krankenhaus in Indien

Bei einem Brand auf einer Intensivstation eines Krankenhauses in Indien sind mindestens acht Corona-Patienten gestorben. Feuerwehrleute hätten 41 Patienten retten und in ein anderes Krankenhaus bringen können, sagte ein Polizeisprecher Reportern.