VIDEO: So sieht die Arena 30 Tage vor dem ESAF in Zug aus


Roman Spirig
Schwingen / 24.07.19 18:00

In 30 Tagen ist es soweit: Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest öffnet seine Tore in Zug. Bereits jetzt lässt ein Blick in die Arena erahnen, welch gigantische Dimensionen das Fest haben wird.

VIDEO: So sieht die Arena 30 Tage vor dem ESAF in Zug aus (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
VIDEO: So sieht die Arena 30 Tage vor dem ESAF in Zug aus (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

13 Prozent weniger Ansteckungen, 5 Prozent weniger Intensivfälle
Schweiz

13 Prozent weniger Ansteckungen, 5 Prozent weniger Intensivfälle

Die Zahl der Covid-19-Todesfälle stagniert auf dem hohen Niveau. Auf Intensivpflegestationen lagen vergangene Woche fünf Prozent weniger Patienten. Die Zahl der laborbestätigten Fälle sank um rund 13 Prozent. Nur wenig zugenommen hat die Zahl der Tests.

Forscher landen einen Treffer bei Screening für Covid-19-Wirkstoffe
Schweiz

Forscher landen einen Treffer bei Screening für Covid-19-Wirkstoffe

Forschende der Universität Bern haben in der Kulturschale einen Treffer für einen virushemmenden Wirkstoff gegen Sars-CoV gelandet. Der Weg für ein Medikament mit dem Wirkstoff ist laut dem Virologen Ronald Dijkman aber noch weit.

General Electric streicht laut Gewerkschaften weitere 83 Stellen
Wirtschaft

General Electric streicht laut Gewerkschaften weitere 83 Stellen

General Electric (GE) hat laut Gewerkschaften und Personalverbänden einen weiteren Stellenabbau angekündigt. Dieses Mal sollen bis zu 83 Stellen im Bereich Steam Power und bei der Tochter FieldCore abgebaut werden.

Weihnachten im Altersheim ist sicherer als in der Familie
Schweiz

Weihnachten im Altersheim ist sicherer als in der Familie

Die Situation in den Alters- und Pflegeheimen im Kanton Zürich ist angespannt. Trotzdem sollen auch Besuche über die Feiertage möglich sein. Von Ausflügen der Bewohnerinnen und Bewohner in die Familien raten die Verantwortlichen jedoch ab.