Vier Autos kollidieren auf der A2 bei Kriens - zwei Leichtverletzte


Roman Spirig
Regional / 20.09.21 16:57

Bei einer Auffahrkollision mit vier beteiligten Autos auf der Autobahn A2 bei Kriens LU sind am Samstagnachmittag zwei Personen leicht verletzt worden. Der Sachschaden beträgt rund 54'000 Franken.

Vier Autos kollidieren auf der A2 bei Kriens - zwei Leichtverletzte (Foto: KEYSTONE /  / )
Vier Autos kollidieren auf der A2 bei Kriens - zwei Leichtverletzte

Zum Unfall kam es um 15.40 Uhr auf der Höhe der Autobahneinfahrt Luzern-Kriens, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte. Ein Autofahrer bemerkte zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autos bis zum Stillstand abbremsen mussten. Dabei kam es zu einer Kollision zwischen den drei Fahrzeugen. Und schliesslich konnte auch eine vierte Lenkerin nicht mehr rechtzeitig bremsen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ermittlungen gegen Bolsonaro wegen Corona-Falschaussagen angeordnet
International

Ermittlungen gegen Bolsonaro wegen Corona-Falschaussagen angeordnet

Wegen falscher Aussagen zur Corona-Pandemie soll die Justiz gegen den brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro ermitteln. Das ordnete ein Richter am Obersten Gericht des Landes an, wie es in einer Mitteilung vom Freitag (Ortszeit) hiess. Bolsonaro habe Fake News in sozialen Netzwerken massenhaft weiterverbreitet. In einer Live-Übertragung in sozialen Medien im Oktober habe Bolsonaro einen Zusammenhang zwischen der Corona-Impfung und Aids hergestellt. Welche Folgen die Entscheidung des Richters haben wird, war zunächst unklar.

Paul Bulcke tritt nicht mehr als Roche-Verwaltungsrat an
Wirtschaft

Paul Bulcke tritt nicht mehr als Roche-Verwaltungsrat an

Paul Bulcke, ehemaliger CEO und heutiger Verwaltungsratspräsident von Nestlé, tritt an der Roche-Generalversammlung 2022 nicht mehr zur Wiederwahl als Verwaltungsrat des Pharmakonzerns an. Er gehört dem Gremium seit 2011 an, wie Roche am Freitag mitteilte.

Österreichs Ex-Kanzler Kurz gibt auf - Zukunftspläne unklar
International

Österreichs Ex-Kanzler Kurz gibt auf - Zukunftspläne unklar

Um 11.48 Uhr war die politische Karriere des österreichischen Ex-Kanzlers Sebastian Kurz vorbei. "Es war mir eine grosse Ehre, der Republik zehn Jahre lang gedient zu haben", sagte der 35-Jährige am Donnerstag in Wien.

Minister Bayaz hört gern Rap - auch im Dienstfahrzeug
International

Minister Bayaz hört gern Rap - auch im Dienstfahrzeug

Baden-Württembergs Finanzminister Danyal Bayaz (38) liebt Rap und hört diese Musikrichtung auch unterwegs in seinem Dienstfahrzeug.