Vier Einbrüche an einem Tag alleine im Kanton Schwyz!


Roman Spirig
Regional / 08.11.18 13:05

Gleich vier Mal sind Unbekannte am Mittwoch im Kanton Schwyz eingebrochen. Sie verursachten Sachschaden, was sie alles entwendeten, ist noch unklar.

Vier Einbrüche an einem Tag alleine im Kanton Schwyz!  (Foto: KEYSTONE / DPA / DANIEL MAURER)
Vier Einbrüche an einem Tag alleine im Kanton Schwyz! (Foto: KEYSTONE / DPA / DANIEL MAURER)

Den ersten Einbruch verübten sie in Tuggen. Dort drangen sie in ein Einfamilienhaus ein, wie die Schwyzer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Am selben Tag wurde auch in Altendorf in zwei Wohnungen und ein Einfamilienhaus eingebrochen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Amerikanischer Stürmer für den EV Zug
Sport

Amerikanischer Stürmer für den EV Zug

Der EV Zug verpflichtete mit einem bis Ende Saison laufenden Vertrag den amerikanischen Stürmer Brian Flynn. Der 30-Jährige kommt aus der NHL-Organisation der St. Louis Blues. Für deren Farmteam, die San Antonio Rampage, bestritt er in der laufenden Saison 21 Spiele (1 Tor/8 Assists). Von 2012 bis 2017 kam Flynn für die Buffalo Sabres und die Montreal Canadiens auf 282 Spiele in der NHL.

Polizeistützpunkt Rheinfelden AG wegen Blindgänger geräumt
Schweiz

Polizeistützpunkt Rheinfelden AG wegen Blindgänger geräumt

Wegen einer noch scharfen deutschen Artilleriegranate aus dem Ersten Weltkrieg ist der Polizeistützpunkt Rheinfelden AG am Montag vorsorglich evakuiert worden. Der Sprengkörper war von einem Angestellten eines Recyclingbetriebes zur Polizei gebracht worden.

Unbekannte klauen in Attinghausen UR Autonummern
Regional

Unbekannte klauen in Attinghausen UR Autonummern

Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Attinghausen die Kontrollschilder von acht Fahrzeugen abgerissen und geklaut. Von den Tätern fehlt jegliche Spur, die Polizei sucht nun Zeugen, wie sie am Montag mitteilte.

Menschen und auch Hunde sorgen für Sicherheit der WEF-Gäste
Schweiz

Menschen und auch Hunde sorgen für Sicherheit der WEF-Gäste

Die Sicherheit der Gäste hat am World Economic Forum (WEF) oberste Priorität. Dafür besorgt sind vorwiegend Menschen, aber auch Hunde. Am Flughafen Zürich checken die Vierbeiner beispielsweise jeden Auto-Konvoi, der hochrangige Persönlichkeiten nach Davos bringt.