Vier Innerschweizer Feste erneut verschoben


Roman Spirig
Schwingen / 04.03.21 16:08

Absagen und Verschiebungen von Kranzfesten infolge der Coronavirus-Pandemie gehen 2021 weiter. Vier der fünf Kantonalfeste der Innerschweiz werden um ein weiteres Jahr auf 2022 verschoben.

Vier Innerschweizer Feste erneut verschoben (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Vier Innerschweizer Feste erneut verschoben (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

  • Anfangs Mai hätte in Baar das erste Kantonale Kranzfest dieser Saison stattfinden sollen. Die Überlegungen die zur Absage führten erklärt OK-Präsident Walter Lipp im Interview mit Alfons Spirig.

     

    Walter Lipp, OKP Zuger Kantonales und Gemeindepräsident Baar (Bild: CVP-ZG.ch)

Betroffen sind demnach das Luzerner, das Schwyzer, das Zuger und das Urner Kantonalfest.

Im Kalender bleibt für heuer einzig das Ob- und Nidwaldner Kantonalfest in Giswil. Dieses soll jedoch erst im Spätsommer ausgetragen werden. (sda / Redaktion)



  • Schwingflaute auch 2021 in der Innerschweiz? Nicht ganz. Einzig das "Ob- und Nidwaldner Verbandsfest" soll im Spätsommer in diesem Jahr doch noch stattfinden. Alfons Spirig spricht mit OK-Präsident Louis Enz vom Ob- und Nidwaldner Verbandsfest von Giswil darüber.

    Louis Enz, OKP Ob- und Nidwaldner Verbandsfest

    (Bild: onks2021)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ehren- statt Podestplätze für die Schweizer Bahnfahrer
Sport

Ehren- statt Podestplätze für die Schweizer Bahnfahrer

Nach Platz 5 mit dem Schweizer Bahnvierer können Claudio Imhof und Valère Thiébaud an der Multisport-EM in München auch in der Einzelverfolgung nicht in den Kampf um die Medaille eingreifen.

Grosse Rettungsübung mit 800 Figuranten im Bözbergtunnel der SBB
Schweiz

Grosse Rettungsübung mit 800 Figuranten im Bözbergtunnel der SBB

Die SBB und die Blaulichtorganisationen des Kantons Aargau haben am Sonntag mit 800 Figuranten den neuen Dienst- und Rettungsstollen des Bözbergtunnels getestet. Simuliert wurde die Bewältigung eines Zugbrandes im neuen Bözbergtunnel.

Jil Teichmann scheitert nach vergebenem Matchball
Sport

Jil Teichmann scheitert nach vergebenem Matchball

Jil Teichmann verliert beim WTA-1000-Turnier in Cincinnati nach vergebenem Matchball in der 1. Runde.

EM-Bronze des Schweizer Leichtgewichts-Doppelzweiers
Sport

EM-Bronze des Schweizer Leichtgewichts-Doppelzweiers

An den Ruder-Europameisterschaften in München sichern sich Jan Schäuble und Raphaël Ahumada im olympischen Leichtgewichts-Doppelzweier die erhoffte Medaille.