Vier Kinder bei Unfällen auf Luzerner Strassen verletzt


News Redaktion
Regional / 15.06.21 17:51

Vier Kinder sind bei Unfällen auf Luzerner Strassen verletzt worden. Sie waren als Beifahrer, Fussgänger oder mit einem Kickboard unterwegs.

Bei einem Unfall in Dierikon wurden zwei Kleinkinder verletzt. (FOTO: Luzerner Polizei)
Bei einem Unfall in Dierikon wurden zwei Kleinkinder verletzt. (FOTO: Luzerner Polizei)

So fuhr ein siebenjähriges Mädchen am Montagabend nach 20.30 Uhr in Emmenbrücke mit seinem Trottinett die Krauerstrasse hinunter und konnte nicht mehr bremsen, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte. Es fuhr in die hinter Seite eines Linienbusses und verletzte sich erheblich.

In Emmen wurde am Dienstag kurz nach 7 Uhr ein 13-jähriger Knabe auf der Rüeggisingerstrasse auf dem Fussgängerstreifen von einem Lieferwagen erfasst. Der Rettungsdienst brachte den Verletzen ins Spital.

Kurz vor 13 Uhr stiessen sodann in Dierikon bei einem Abbiegemanöver zwei Autos zusammen. Dabei verletzten sich zwei Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren leicht. Sie wurden zusammen mit ihrer Mutter durch den Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gefahren.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Biden: US-Regierung prüft Corona-Impfpflicht für Mitarbeiter
International

Biden: US-Regierung prüft Corona-Impfpflicht für Mitarbeiter

Die US-Regierung erwägt, für ihre mehr als zwei Millionen Mitarbeiter eine Corona-Impfpflicht einzuführen. "Das wird zur Zeit geprüft", sagte US-Präsident Joe Biden auf die Frage einer Journalistin nach einer Impfpflicht für Angestellte des Bundes.

Kantonsstrasse Brunnen-Gersau SZ wieder offen
Regional

Kantonsstrasse Brunnen-Gersau SZ wieder offen

Im Kanton Schwyz ist am Mittwochnachmittag die Strasse zwischen Brunnen und Gersau nach zweitägiger Sperrung wieder freigegeben worden. Die Räumungs- und Instandstellungsarbeiten seien abgeschlossen, teilte die Kantonspolizei mit.

Zwei Brasilianer für Lugano
Sport

Zwei Brasilianer für Lugano

Der FC Lugano verstärkt sich mit zwei Brasilianern.

Coronaimpfung führt zu Umsatzsprung bei Astrazeneca
Wirtschaft

Coronaimpfung führt zu Umsatzsprung bei Astrazeneca

Der britische Pharmakonzern Astrazeneca profitiert von einer weiter steigenden Nachfrage nach seinem Corona-Impfstoff. Aber auch wichtige Krebsarzneien verkaufen sich gut.