Vier Kokainhändler im Kanton Zug verhaftet und verurteilt


Roman Spirig
Regional / 28.06.19 12:52

Die Zuger Polizei hat in Risch vier Drogenhändler verhaftet. In ihrer Wohnung fand sie Kokain und Geld. Die vier Männer sind von der Staatsanwaltschaft rechtskräftig verurteilt worden und werden ausgeschafft.

Vier Kokainhändler im Kanton Zug verhaftet und verurteilt (Foto: Zuger Polizei)
Vier Kokainhändler im Kanton Zug verhaftet und verurteilt (Foto: Zuger Polizei)

Die vier 23 bis 42 Jahre alten Männer stammten aus Guinea und Nigeria, teilten die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Freitag mit. Sie seien am Dienstag in einem Mehrfamilienhaus in Risch verhaftet worden.

Bei der Hausdurchsuchung fanden die Einsatzkräfte mit Hilfe eines Polizeihundes Bargeld in einer fünfstelligen Höhe sowie Drogen. Das Geld war in zwei Zimmern in verschiedenen Behältnissen versteckt, die Kokainkügelchen im Aussenbereich in einer Dose.

Die Zuger Staatsanwaltschaft verurteilte die vier Männer wegen mehrfacher Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz mit einer Geldstrafe. Die Urteile seien rechtskräftig, heisst es in der Mitteilung. Die vier Männer würden ausgeschafft und mit einem mehrjährigen Einreiseverbot belegt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anklage greift Weinstein an -
International

Anklage greift Weinstein an - "Das ist das Muster eines Raubtiers"

Die Verteidigung beschuldigt die mutmasslichen Opfer, die Anklage will Harvey Weinstein lebenslang hinter Gitter bringen: Im Finale des Vergewaltigungsprozesses warf die Staatsanwaltschaft am Freitag dem früheren Hollywood-Filmmogul schwere Sexualverbrechen vor.

Kanton Luzern akzeptiert Kantonsgerichtsurteil zu Pflegetaxe
Regional

Kanton Luzern akzeptiert Kantonsgerichtsurteil zu Pflegetaxe

Der Luzerner Regierungsrat anerkennt, dass er die Ergänzungsleistungen von Heimbewohnern zu stark begrenzt. Er akzeptiert ein Urteil des Kantonsgerichts, dass ihn deswegen gerügt hatte, und will die Taxgrenze erhöhen. Zahlen werden die Gemeinden.

Sturm
International

Sturm "Dennis" sucht Grossbritannien heim - Fast 600 Flutwarnungen

Auf "Ciara" folgte "Dennis": Das zweite Wochenende in Folge hat ein schwerer Sturm Grossbritannien heimgesucht. Hunderte Flüge wurden gestrichen, Soldaten mobilisiert, im Süden von Wales wurde wegen starker Regenfälle die höchste Warnstufe ausgerufen.

Mönchengladbach gewinnt auch dank zwei Schweizer Assists
Sport

Mönchengladbach gewinnt auch dank zwei Schweizer Assists

Mönchengladbach kommt in der Bundesliga zum ersten Auswärtssieg seit über drei Monaten. Das Team mit dem Schweizer Quartett setzt sich in Düsseldorf 4:1 durch. Die Tabellenspitze übernimmt Leipzig.