Vier Kokainhändler im Kanton Zug verhaftet und verurteilt


Roman Spirig
Regional / 28.06.19 12:52

Die Zuger Polizei hat in Risch vier Drogenhändler verhaftet. In ihrer Wohnung fand sie Kokain und Geld. Die vier Männer sind von der Staatsanwaltschaft rechtskräftig verurteilt worden und werden ausgeschafft.

Vier Kokainhändler im Kanton Zug verhaftet und verurteilt (Foto: Zuger Polizei)
Vier Kokainhändler im Kanton Zug verhaftet und verurteilt (Foto: Zuger Polizei)

Die vier 23 bis 42 Jahre alten Männer stammten aus Guinea und Nigeria, teilten die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Freitag mit. Sie seien am Dienstag in einem Mehrfamilienhaus in Risch verhaftet worden.

Bei der Hausdurchsuchung fanden die Einsatzkräfte mit Hilfe eines Polizeihundes Bargeld in einer fünfstelligen Höhe sowie Drogen. Das Geld war in zwei Zimmern in verschiedenen Behältnissen versteckt, die Kokainkügelchen im Aussenbereich in einer Dose.

Die Zuger Staatsanwaltschaft verurteilte die vier Männer wegen mehrfacher Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz mit einer Geldstrafe. Die Urteile seien rechtskräftig, heisst es in der Mitteilung. Die vier Männer würden ausgeschafft und mit einem mehrjährigen Einreiseverbot belegt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kantonsgelder für Verkehrshaus sind für Hallen-Neubau vorgesehen
Regional

Kantonsgelder für Verkehrshaus sind für Hallen-Neubau vorgesehen

Die 25 Millionen Franken, die der Kanton Luzern gemäss Absichtserklärung ins Verkehrshaus Luzern investieren will, sind für einen Neubau der Schienenhalle 2+3 vorgesehen. Das Gebäude aus dem Jahr 1982 ist in schlechtem baulichen Zustand.

St. Galler Regierung muss Fragen zu Spitalbericht beantworten
Regional

St. Galler Regierung muss Fragen zu Spitalbericht beantworten

Der St. Galler Kantonsrat hat über die Dringlichkeit zweier Vorstösse entschieden: Die SP-Grünen-Fraktion lief mit ihrer Motion für dezentrale Notfallstationen an allen Spitalstandorten gegen eine bürgerliche Wand. Fragen zum Spitalbericht muss die Regierung dagegen noch in dieser Session beantworten.

Heute war an den Unis Semesterbeginn - Rechtswissenschaft im Trend
Schweiz

Heute war an den Unis Semesterbeginn - Rechtswissenschaft im Trend

27'000 Studentinnen und Studenten starten an der Universität Zürich ins Herbstsemester. Immer beliebter werden Masterstudiengänge: Im Vergleich zu 2018 gibt es einen Anstieg von 6 Prozent auf 6'648 Studierende.

St. Galler Kantonsrat gegen Initiative
Regional

St. Galler Kantonsrat gegen Initiative "Behördenlöhne vors Volk"

Der St. Galler Kantonsrat hat die Initiative "Behördenlöhne vors Volk" mit 84 gegen 21 Stimmen abgelehnt. In dem vor allem von der Jungen SVP getragenen Volksbegehren wird verlangt, dass die Bürgerinnen und Bürger über die Löhne von Gemeindebehörden mitbestimmen können.