Vier Oberseetaler Gemeinden lassen Abwasser neu in Emmen reinigen


Roman Spirig
Regional / 26.09.21 14:17

Die Gemeinden Inwil, Eschenbach, Ballwil und Rain werden ihr Abwasser künftig in der Abwasserreinigungsanlage ARA in Emmen LU reinigen lassen. Dies haben die Stimmberechtigten der vier Oberseetaler Gemeinden am Sonntag mit einem glasklaren Ja beschlossen.

Vier Oberseetaler Gemeinden lassen Abwasser neu in Emmen reinigen (Foto: KEYSTONE /  / )
Vier Oberseetaler Gemeinden lassen Abwasser neu in Emmen reinigen

Der Ja-Stimmenanteil betrugt zwischen 85 und und 91 Prozent. Am deutlichsten war die Zustimmung in Eschenbach. Die Stimmbeteiligung lag zwischen 53 und 59 Prozent, wie die vier Gemeinden mitteilten.

Die vier Gemeinden werden nun ihre eigene ARA zurückbauen und dafür eine vier Kilometer lange Anschlussleitung an die ARA des Gemeindeverbands Real in Emmen bauen. Diese soll Ende 2023 in Betrieb genommen werden. Einige der bestehenden Becken werden als Havariebecken umgenutzt und bei Regen oder Ölunfällen Wasser zwischenspeichern.

Die über 30-jährige ARA in Inwil ist veraltet und stark ausgelastet, Investitionen wären dringend nötig. Ein Studie kam zum Schluss, dass ein Anschluss an die ARA des Gemeindeverbands Real in Emmen besser sei als die eigene Anlage auszubauen und weiterzubetreiben.

Neben den Baukosten von 10,8 Millionen Franken müssen sich die vier Gemeinden am Eigenkapital von Real beteiligen und dem Gemeindeverband ihr Rückstellungen übertragen, was zu Gesamtkosten von 16,7 Millionen Franken führt.

Für das Projekt war die Zustimmung aller vier Gemeinden notwendig. Hätte eine Gemeinde dagegen gestimmt, wäre das Fusionsprojekt vom Tisch gewesen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ambri beendet Derby-Durststrecke
Sport

Ambri beendet Derby-Durststrecke

Ambri-Piotta feiert mit einem 2:1-Heimsieg gegen Lugano den ersten Derby-Erfolg seit Februar 2020.

Schweizer Uhrenproduzenten sind wieder zuversichtlicher
Wirtschaft

Schweizer Uhrenproduzenten sind wieder zuversichtlicher

Die Schweizer Uhrenindustrie befindet sich nach dem schwierigen Coronajahr 2020 auf Erholungskurs und in der Branche macht sich Optimismus breit. Die Uhrenhersteller gehen davon aus, dass das Niveau von vor dem Pandemieausbruch bald wieder erreicht werden kann.

Dortmund übernimmt die Spitze
Sport

Dortmund übernimmt die Spitze

Borussia Dortmund ist zumindest für 24 Stunden Leader der Bundesliga. Das Team von Gregor Kobel und Manuel Akanji schlägt Mainz dank einer Haaland-Doublette und zwei Widmer-Patzern 3:1.

Heimsiege von Pfadi und GC Amicitia
Sport

Heimsiege von Pfadi und GC Amicitia

Die beiden Zürcher Vereine feiern in der Handball-NLA am Samstag zwei Heimsiege. Pfadi Winterthur gewinnt gegen Wacker Thun 34:29, GC Amicitia setzt sich gegen den BSV Bern 31:26 durch.