Vincent Sierro von YB in die Ligue 1


News Redaktion
Sport / 23.01.23 17:25

Mittelfeldspieler Vincent Sierro verlässt nach dreieinhalb Jahren die Young Boys. Der 27-jährige Siderser wechselt per sofort zum FC Toulouse in die Ligue 1.

Vincent Sierro spielt künftig nicht mehr in Gelbschwarz (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Vincent Sierro spielt künftig nicht mehr in Gelbschwarz (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

In seiner Zeit in Bern wurde Sierro Cupsieger (2020) und zweimal Schweizer Meister (2020, 2021). Er bestritt für YB insgesamt 119 Wettbewerbsspiele. Dabei erzielte er 13 Tore.

Im aktuellen Kader der Young Boys unter Trainer Raphael Wicky war die Konkurrenz für Sierro im Mittelfeld sehr gross.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fussgänger mitten auf der Strasse: Auto verunfallt in Flims GR
Schweiz

Fussgänger mitten auf der Strasse: Auto verunfallt in Flims GR

Ein offenbar mitten auf der Strasse gehender, unbekannter Fussgänger hat am Dienstag in Flims GR einen Unfall verursacht. Ein 28-jähriger Autofahrer, der von Flims Waldhaus Richtung Laax fuhr, wich dem Passanten aus und fuhr dabei auf der rechten Strassenseite in die Leitplanke.

Wendy Holdener lanciert WM mit Silber in der Kombination
Sport

Wendy Holdener lanciert WM mit Silber in der Kombination

Wendy Holdener gewinnt zum Auftakt der alpinen Ski-Weltmeisterschaften Silber in der Kombination. Die Schwyzerin wurde Zweite hinter der Italienerin Federica Brignone, die mit mehr als anderthalb Sekunden Vorsprung triumphierte. Bronze ging überraschend an die österreichische Speed-Spezialistin Ricarda Haaser.

Wieder Proteste gegen geplante Rentenreform in Frankreich
International

Wieder Proteste gegen geplante Rentenreform in Frankreich

Erneut sind in zahlreichen französischen Städten Tausende aus Protest gegen die geplante Rentenreform auf die Strasse gegangen. Kundgebungen gab es am Dienstag zum Beispiel in Bordeaux, Rennes, Montpellier und Toulouse. Zeitgleich kam es auch wieder zu Streiks - etwa bei der Bahn, in Schulen und im Energiesektor.

Zahl der Erdbeben-Toten in Syrien und Türkei steigt auf mehr als 8100
International

Zahl der Erdbeben-Toten in Syrien und Türkei steigt auf mehr als 8100

Die Zahl der Todesopfer nach dem verheerenden Erdbeben im syrisch-türkischen Grenzgebiet ist neuen Behördenangaben zufolge auf 8164 gestiegen. Mehr als 39 200 Menschen wurden demnach verletzt.