Vögele Kultur Zentrum in Pfäffikon SZ bittet zu Tisch


Roman Spirig
Regional / 06.11.20 11:59

In Silikon gegossene Schweineteile, eine handgestrickte Käseplatte oder ein Foto-Triptychon mit Essen aus dem Supermarkt: Das Vögele Kultur Zentrum in Pfäffikon SZ hat für seine neue Ausstellung den Tisch gedeckt und behandelt dabei auch Themen wie Essstörungen und Tierwohl.

Vögele Kultur Zentrum in Pfäffikon SZ bittet zu Tisch (Foto: KEYSTONE /  / )
Vögele Kultur Zentrum in Pfäffikon SZ bittet zu Tisch

Zu Tisch. Unsere Ernährung: Lust, Druck und Verantwortung, lautet der Titel der Ausstellung, die ab dem 10. November zu sehen ist. Anlässlich einer Medienorientierung vom Freitag teilten die Verantwortlichen mit, man wolle die neusten Fakten zur Ernährung präsentieren, mit hartnäckigen Mythen aufräumen und zum Nach- und Weiterdenken anregen.

Zu sehen sind Werke von fast 30 Künstlerinnen und Künstlern auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Kuratorinnen sind Sarah Wirth und Monica Ursina Jäger. Die Künstlerinnen und Künstler hätten sich kritisch, sinnlich und witzig mit dem Thema auseinandergesetzt, hält Jäger fest.

Exemplarisch dafür ist etwa die Installation Cotschen Plants. Sie zeigt weisse Kakteen, in denen rote Schleckstengel stecken. Diese können von den Besuchern gepflückt und gelutscht werden und hinterlassen eine rote Färbung auf der Zunge. Diese stammt vom Farbstoff E120, der aus der Cochenillelaus gewonnen wird.

Die Ausstellung wolle denn auch anregen, über das eigene Essverhalten und die Produktion von Lebensmitteln nachzudenken. Zu sehen sind auch Berichte junger Frauen, die an Essstörungen leiden und eine Arbeit zum Fermentieren, sowohl als Konservierungsmethode wie auch als soziale Gärprozesse.

Die Ausstellung ist bis am 21. März 2021 zu sehen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schneefall hat zu erhöhten Radioaktivitäts-Messwerten geführt
Schweiz

Schneefall hat zu erhöhten Radioaktivitäts-Messwerten geführt

Der Schneefall im Mittelland hat Anfang Januar zu einem leichten Anstieg der Radioaktivität bei Sonden des Messnetzes in der AKW-Umgebung geführt. Der Grund ist laut Atomaufsichtsbehörde Ensi, dass Niederschlag natürliche radioaktive Stoffe aus der Luft auswäscht.

Bayerns Verfolger Leipzig und Leverkusen verlieren
Sport

Bayerns Verfolger Leipzig und Leverkusen verlieren

Die 18. Runde der Bundesliga bietet viele Tore und Spektakel. Der Gewinner der Runde, Bayern München, steht erst am Sonntag bei Schalke im Einsatz. Leipzig und Leverkusen verlieren.

WEF-Gründer Schwab will Wirtschaft und Gesellschaft neu ausrichten
International

WEF-Gründer Schwab will Wirtschaft und Gesellschaft neu ausrichten

Nach der grössten Gesundheitskrise und der tiefsten Rezession in einem Jahrhundert ruft Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums (WEF), die Welt zum Handeln auf. Wie nach dem Zweiten Weltkrieg gelte es, die Chancen der Stunde null zu nutzen.

Israel will Flughafen wegen hoher Corona-Zahlen schliessen
International

Israel will Flughafen wegen hoher Corona-Zahlen schliessen

Israel will den internationalen Flugverkehr wegen hoher Corona-Infektionszahlen drastisch einschränken. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte am Sonntag, man wolle den Ben-Gurion-Flughafen bei Tel Aviv "hermetisch abriegeln". Nach israelischen Medienberichten soll die Massnahme am Montagabend um Mitternacht (Ortszeit) in Kraft treten und mindestens bis Ende des Monats gelten. Netanjahu sagte, es sollte nur wenige Ausnahmen von der Sperre geben. Ziel sei es, das Einschleppen weiterer Corona-Mutationen nach Israel zu verhindern. Bis zu 40 Prozent der Neuerkrankungen gehen nach amtlichen Angaben auf eine Mutation zurück, die aus Grossbritannien kommt. Die israelische Regierung war wegen laxer Kontrollen am Flughafen scharf kritisiert worden.