Völler folgt auf Bierhoff als Nationalmannschafts-Direktor


News Redaktion
Sport / 19.01.23 21:19

Rudi Völler soll Deutschlands Nationalmannschaft für die Heim-EM 2024 aus dem Leistungs- und Stimmungstief reissen.

Rudi Völler will gute Stimmung verbreiten. (FOTO: KEYSTONE/DPA/MARIUS BECKER)
Rudi Völler will gute Stimmung verbreiten. (FOTO: KEYSTONE/DPA/MARIUS BECKER)

Ab 1. Februar folgt der 62-Jährige auf den ehemaligen Nationalmannschafts-Direktor Oliver Bierhoff, der nach dem Vorrunden-Out an der WM in Katar im Gegensatz zu Nationaltrainer Hansi Flick gehen musste.

Völler, Weltmeister von 1990, der nach der vergangenen Saison den Posten als Sport-Geschäftsführer bei Bayer Leverkusen abgab, kehrt somit zum DFB zurück. Im Jahr 2000 übernahm der gebürtige Hesse die damals ebenfalls am Boden liegende Nationalmannschaft und führte Deutschland zwei Jahre später als Trainer in den WM-Final. An der EM 2004 trat Völler nach dem Out in der Gruppenphase vom Amt zurück.

Völler war im Sommer 2022 eigentlich in die Fussball-Pension gegangen. Nach der dürftigen Vorstellung der Deutschen in Katar wurde er aber Mitglied jener Taskforce, die ihn nun für das Amt empfahl.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fischer:
Sport

Fischer: "Wir müssen kompetitiv sein"

Von Donnerstag bis Sonntag bestreitet die Schweiz in Zürich und Malmö das dritte Turnier in dieser Saison im Rahmen der Euro Hockey Tour. Trainer Patrick Fischer setzt auf ein jüngeres Team.

Fressnapf Schweiz wächst 2022 weiter
Wirtschaft

Fressnapf Schweiz wächst 2022 weiter

Die Tierliebe kennt keine Krise: Hunde- und Katzenbesitzer sind immer noch bereit, viel Geld für ihre Lieblinge auszugeben. Davon profitiert die Heimtierbedarfskette Fressnapf.

Swisscom mit leicht weniger Umsatz und Betriebsgewinn im 2022
Wirtschaft

Swisscom mit leicht weniger Umsatz und Betriebsgewinn im 2022

Die Swisscom hat im vergangenen Jahr etwas weniger umgesetzt und verdient. Der Umsatz sank um 0,6 Prozent auf 11,11 Milliarden Franken.

Kantonsspital Uri muss einen GAV einführen
Regional

Kantonsspital Uri muss einen GAV einführen

Die Angestellten des Kantonsspitals Uri in Altdorf erhalten neu einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV). Der Urner Landrat hat dies am Mittwoch in einer Verordnung festgehalten, bemängelt wurde, dass die finanziellen Auswirkungen noch nicht klar seien.