Schweiz gewährt Kroaten volle Freizügigkeit ab Januar 2022


News Redaktion
Schweiz / 22.10.21 14:18

Kroatische Bürgerinnen und Bürger sollen ab dem 1. Januar 2022 voll von der Personenfreizügigkeit in der Schweiz profitieren. Das teilte das Staatssekretariat für Migration (SEM) am Freitag mit.

Für Kroatinnen und Kroaten gilt ab dem 1. Januar 2022 die volle Freizügigkeit. (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Für Kroatinnen und Kroaten gilt ab dem 1. Januar 2022 die volle Freizügigkeit. (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Da kein nennenswertes Ungleichgewicht auf dem Arbeitsmarkt bestehe, habe der Bundesrat an seiner Sitzung vom 1. Oktober 2021 beschlossen, die uneingeschränkte Freizügigkeit für Kroatien ab dem 1. Januar 2022 einzuführen, schreibt das SEM in einer Mitteilung.

Die Schweizer Delegation habe die EU anlässlich einer Video-Konferenz des gemischten Ausschusses offiziell über diese Entscheidung informiert. Damit werden kroatische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den anderen EU/EFTA-Staatsangehörigen gleichgestellt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Booster für alle in St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden
Schweiz

Booster für alle in St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden

Im Kanton St. Gallen können sich alle über 16-Jährigen ab sofort für die Corona-Auffrischungsimpfung anmelden. Voraussetzung ist, dass die letzte Impfung mehr als sechs Monate zurückliegt. Appenzell Ausserrhoden bietet den Booster für alle ab dem 1. Dezember an.

Parahotellerie im dritten Quartal etwas über Vorjahr
Wirtschaft

Parahotellerie im dritten Quartal etwas über Vorjahr

Die Schweizer Parahotellerie bleibt im dritten Quartal 2021 auf einem hohen Niveau. Besonders beliebt waren wie schon im zweiten Jahresviertel die Campingplätze.

BAG meldet 8042 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Schweiz

BAG meldet 8042 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag innerhalb von 24 Stunden 8042 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 27 neue Todesfälle und 88 Spitaleinweisungen.

Passtrasse zwischen Giswil OW und Sörenberg LU eingewintert
Regional

Passtrasse zwischen Giswil OW und Sörenberg LU eingewintert

Auf der Panoramastrasse über den Glaubenbielenpass zwischen Obwalden und Luzern gilt ab Donnerstag eine Wintersperre. Die Strecke ist zwischen Mörlialp und Sörenberg gesperrt.