Von Cham nach Ebikon: E-Bike-Dieb flieht mit Auto vor der Polizei


Roman Spirig
Regional / 04.08.19 11:16

In Ebikon ist ein Mann festgenommen worden, der kurz zuvor in Cham ein wertvolles E-Bike aus einem Veloladen entwendet haben soll. Der Mann, der keinen gültigen Führerausweis hat, hatte das Zweirad mit einem Auto abtransportiert.

Von Cham nach Ebikon: E-Bike-Dieb flieht mit Auto vor der Polizei
Von Cham nach Ebikon: E-Bike-Dieb flieht mit Auto vor der Polizei

Wie Zuger Strafverfolgungsbehörden am Sonntag mitteilten, hatte sich der Vorfall am Freitagnachmittag ereignet. Eine Angestellte eines Sportgeschäfts sah in Cham in ihrer Freizeit, dass ein Mann ein Test-Bike ihres Arbeitgebers fuhr und dann das Zweirad auf einem Parkplatz in ein Auto lud.

Sie meldete ihre Beobachtungen ihrem Arbeitgeber, der die Polizei alarmierte. Die Polizei konnte den mutmasslichen Täter ermitteln. Es handelte sich um einen 39-jährigen Schweizer, der in Ebikon LU wohnt.

Als dieser an seinem Wohnort vorfuhr und die ihn dort erwartende Polizei erblickte, fuhr er nach Angaben der Strafverfolgungsbehörden mit übersetzter Geschwindigkeit davon. Er missachtete die polizeilichen Signale, die ihn zum Anhalten aufforderten.

Seine Flucht endete in einer Sackgasse. Wie sich herausstellte, hatte der mutmassliche Velodieb keinen Führerausweis. Er und seine 40-jährige Beifahrerin wurden festgenommen. Das in Cham gestohlene E-Bike habe sich im Kofferraum des Autos befunden, heisst es in der Medienmitteilung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Beunruhigende Zunahme von
Schweiz

Beunruhigende Zunahme von "Schüttelbabys" am Zürcher Kinderspital

Die Kinderschutzgruppe des Universitätsspitals Zürich hat für das vergangene Jahr eine höhere Zahl von "Schüttelbabys" registriert. Insgesamt wurden 10 Verdachtsfälle von Säuglingen mit Schütteltrauma gemeldet, fünf wurden bestätigt. Das sind drei Fälle mehr als 2018.

Operette «Eine Nacht in Venedig»
Events

Operette «Eine Nacht in Venedig»

Das Theater Arth begeistert Jahr für Jahr über 12’000 Besucherinnen und Besucher mit einer Operettenproduktion. Über 170 Mitwirkende auf, unter, vor und hinter der Bühne sorgen dafür, dass das Publikum für rund drei Stunden in eine andere Welt eintauchen und einfach geniessen kann.

Prinz Harry: Bin traurig, dass es soweit gekommen ist
International

Prinz Harry: Bin traurig, dass es soweit gekommen ist

Der britische Prinz Harry (35) hat sein Bedauern darüber zum Ausdruck gebracht, wie sein Rückzug von den royalen Pflichten geregelt worden sei.

Gleich vier Zwischenfälle auf den Autobahnen rund um Luzern
Regional

Gleich vier Zwischenfälle auf den Autobahnen rund um Luzern

Wegen mehreren Unfällen und wegen eines Autobrands ist es im Luzerner Strassenverkehr am Montagmorgen zu Störungen gekommen. Eine Person wurde leicht verletzt.