Vorerst keine Operation für Marcel Koller


Roman Spirig
Regional / 20.08.19 18:14

Trainer Marcel Koller leitete wenige Tage nach einem Sturz mit dem Mountainbike trotz lädierter Schulter wieder das Training. Eine Operation ist im Moment nicht vorgesehen, schrieb der Klub auf Twitter. Vor einigen Tagen hatte der FC Basel eine Operation an den Schulterbändern angekündigt.

Vorerst keine Operation für Marcel Koller - Archivbild (Foto: KEYSTONE)
Vorerst keine Operation für Marcel Koller - Archivbild (Foto: KEYSTONE)

Der 58-jährige Koller hatte sich die Verletzungen am Freitag zugezogen. In einer Abfahrt vom Gempen südlich von Basel platzte am Velo ein Reifen, worauf Koller eine Böschung hinunterstürzte. Der Helm war nach dem Sturz gespalten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trump droht mit Militäreinsatz zum Stopp von Protesten
International

Trump droht mit Militäreinsatz zum Stopp von Protesten

US-Präsident Donald Trump hat die Mobilisierung aller verfügbaren zivilen und militärischen Kräfte seiner Regierung angekündigt. Damit will er die Ausschreitungen in den USA stoppen.

Kanton Zürich:
Schweiz

Kanton Zürich: "ZH 555" wird versteigert

Mit "ZH 555" kommt ein besonders attraktives Kontrollschild unter den Hammer. Es ist zugleich die zweittiefste Zahl, die das Zürcher Strassenverkehrsamt in seiner Geschichte versteigert. Das Geld fliesst in die Staatskasse.

Interessenkonflikt: Neue Vorwürfe gegen tschechischen Regierungschef
International

Interessenkonflikt: Neue Vorwürfe gegen tschechischen Regierungschef

Der tschechische Regierungschef Andrej Babis steht im Verdacht, bei der nationalen Umsetzung der fünften EU-Geldwäscherichtlinie eine Ausnahme aus reinem Eigeninteresse durchzusetzen.

Wiener Staatsoper spielt nach Corona-Pause wieder auf
International

Wiener Staatsoper spielt nach Corona-Pause wieder auf

Die Wiener Staatsoper plant noch in diesem Monat erste Konzerte nach der verordneten Pause aufgrund der Corona-Pandemie. Nach mehreren Wochen Stillstand stehen nun bis Ende Juni 14 Konzerte für jeweils maximal 100 Besucher am Programm, wie das Opernhaus am Mittwoch mitteilte.