Vorstand der FDP Genf stimmt klar für Ausschluss von Pierre Maudet


News Redaktion
Schweiz / 06.07.20 08:52

Der Vorstand der FDP Genf hat am Montagmorgen entschieden, den Genfer Staatsrat Pierre Maudet aus der Partei auszuschliessen. 22 Personen stimmten für den Ausschluss, eine Person war dagegen und eine enthielt sich der Stimme.

Der Vorstand der FDP Genf und dessen Präsident Betrand Reich haben beschlossen, Pierre Maudet aus der Partei auszuschliessen. (FOTO: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)
Der Vorstand der FDP Genf und dessen Präsident Betrand Reich haben beschlossen, Pierre Maudet aus der Partei auszuschliessen. (FOTO: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

Der Entscheid sei nach Diskussionen von eineinhalb Stunden getroffen worden, sagte Betrand Reich, Präsident der FDP Genf. Es sei eine klare und schwere Wahl gewesen, die in Bezug auf die Werte der Partei getroffen worden sei.

Maudet hat nun die Möglichkeit, innerhalb von dreissig Tagen bei der Generalversammlung der FDP Rekurs gegen seinen Ausschluss aus der Kantonalpartei einzulegen. Er hatte Ende letzter Woche erklärt, er werde am Montag nicht an der Sitzung teilnehmen. Mein Recht, angehört zu werden, ist eine Farce, schrieb Maudet in seinem am Samstag veröffentlichten persönlichen Newsletter. Es handle sich um einen politischen Prozess.

Der Druck auf Maudet hatte sich vergangene Woche weiter erhöht, nachdem die Staatsanwaltschaft am Mittwoch ihre Absicht bekannt gab, Maudet wegen des Vorwurfs der Vorteilsannahme im Zusammenhang mit einer Luxusreise nach Abu Dhabi vor Gericht stellen zu wollen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Genial! Dieses T-Shirt hilft Rückenschmerzen zu verhindern!

Genial! Dieses T-Shirt hilft Rückenschmerzen zu verhindern!

Wer sich in der Corona-Zeit weniger bewegt hat, ist in guter Gesellschaft. Durch Kurzarbeit, Zuhause bleiben und Einschränkungen haben sich viele Schweizer/innen nicht wie gewohnt bewegen können in den letzten Wochen. Die Folge: Muskeln sind nicht so trainiert wie sie sollten. Haltungskorrigierende Kleidung kann jetzt helfen. (Paid Content)

Deutsche Diplomatin bei Explosion in Beirut getötet
International

Deutsche Diplomatin bei Explosion in Beirut getötet

Bei der verheerenden Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut ist auch eine Mitarbeiterin der deutschen Botschaft getötet worden. Das teilte Aussenminister Heiko Maas am Donnerstag mit.

Parteileitungsausschuss schlägt Einerkandidatur Chiesa vor
Schweiz

Parteileitungsausschuss schlägt Einerkandidatur Chiesa vor

Der Parteileitungsausschuss der SVP Schweiz schlägt den Parteigremien mit Marco Chiesa eine Einerkandidatur fürs Parteipräsidium vor. Der Tessiner Ständerat setze sich mit Herzblut für das Wohl der Schweiz und die Kernanliegen der SVP ein, schreibt die SVP.

Cupfinal erst am 30. August
Sport

Cupfinal erst am 30. August

Der Cupfinal der zu Ende gehenden Saison findet erst am 30. August statt - zweieinhalb Wochen nach dem ursprünglich vorgesehenen Termin (12. August).