Vortritt missachtet: 2 Autos prallen in Cham ineinander


Roman Spirig
Regional / 10.07.19 12:07

Eine 43-jährige Autolenkerin hat sich am Dienstagabend in Cham bei einem Unfall leicht verletzt. Sie kollidierte mit dem Auto eines 27-Jährigen, als dieser von einem Parkplatz in die Strasse einbiegen wollte.

Vortritt missachtet: 2 Autos prallen in Cham ineinander  (Foto: Zuger Polizei )
Vortritt missachtet: 2 Autos prallen in Cham ineinander (Foto: Zuger Polizei )

Der Mann übersah das herannahende Fahrzeug, beide stiessen seitlich-frontal zusammen, wie die Zuger Polizei mitteilt. Der Rettungsdienst brachte die Lenkerin ins Spital zur Kontrolle, Der Unfallverursacher sowie seine drei Mitfahrer blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bunt gegen das WEF und die Klimaleugner: Die Manifestation in Davos brachte rund hundert Personen auf die Strasse.
Schweiz

Bunt gegen das WEF und die Klimaleugner: Die Manifestation in Davos brachte rund hundert Personen auf die Strasse.

Bunt gegen das WEF und die Klimaleugner: Die Manifestation in Davos brachte rund hundert Personen auf die Strasse.

Zverev will bei Titelgewinn sein gesamtes Preisgeld spenden
Sport

Zverev will bei Titelgewinn sein gesamtes Preisgeld spenden

Auch am Australian Open in Melbourne geht die Sammelaktion der Tennisszene für die Opfer der verheerenden Buschbrände in Down Under eifrig weiter. Während die meisten Spieler pro geschlagenes Ass (oder Doppelfehler) einen Beitrag spenden, taten sich einige Exponenten der Szene am Dienstag besonders hervor.

Federer:
Sport

Federer: "Ich muss vorsichtig bleiben"

Nach gut zwei monatiger Wettkampfpause, mehreren Showkämpfen sowie Diskussionen über Klimaschutz, Buschbrände und Luftqualität kehrte für Roger Federer heute Montag am Australian Open in Melbourne mit dem Dreisatzsieg gegen Steve Johnson die Normalität wieder ein.

Gebietsweise sonnigster Januar seit Messbeginn in der Schweiz
Schweiz

Gebietsweise sonnigster Januar seit Messbeginn in der Schweiz

Das anhaltend trockene Hochdruckwetter hat in der Schweiz bereits heute die Sonnenschein-Allzeitrekorde an mehreren Orten purzeln lassen. In Bern, Neuenburg und Payerne VD wurden in einem Januar noch nie so viele Sonnenstunden seit Messbeginn registriert.