VW-Bus kollidiert im Naxbergtunnel mit Auto


Roman Spirig
Regional / 12.06.19 17:00

Im Naxbergtunnel der A2 im Kanton Uri hat sich am Morgen ein Auffahrunfall ereignet. Ein Lenker wurde leicht verletzt.

VW-Bus kollidiert im Naxbergtunnel mit Auto (Foto: KEYSTONE /  / )
VW-Bus kollidiert im Naxbergtunnel mit Auto

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilte, war ein französischer Personenwagen auf der A2 Richtung Süden unterwegs. Im Naxbergtunnel auf Gebiet der Gemeinde Wassen musste er verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte die Lenkerin eines nachfolgenden VW-Busses zu spät. Es kam zu einer Auffahrkollision, bei der der Autofahrer leicht verletzt wurde. Er wurde vom Rettungsdienst ins Kantonsspital gebracht. Der Sachschaden beträgt 15'000 Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

FIFA verpflichtet sich zu Nachhaltigkeit für WM 2022
Sport

FIFA verpflichtet sich zu Nachhaltigkeit für WM 2022

Die FIFA hat sich für die WM 2022 in Katar zu einer Nachhaltigkeitsstrategie verpflichtet. Demnach soll sichergestellt werden, dass die Menschen unter ordentlichen Arbeitsbedingungen arbeiten und Zugang zu Medikamenten haben. Die Arbeitsbedingungen an den Baustellen der WM-Stadien stehen immer wieder in der Kritik.

Beunruhigende Zunahme von
Regional

Beunruhigende Zunahme von "Schüttelbabys" am Zürcher Kinderspital

Die Kinderschutzgruppe des Universitätsspitals Zürich hat für das vergangene Jahr eine höhere Zahl von "Schüttelbabys" registriert. Es wurden zehn Verdachtsfälle von Säuglingen mit Schütteltrauma gemeldet, fünf wurden bestätigt. Das sind drei Fälle mehr als 2018.

Drei Verletzte bei Filmdreh in Rapperswil-Jona
Regional

Drei Verletzte bei Filmdreh in Rapperswil-Jona

Bei Filmaufnahmen in Rapperswil-Jona SG sind am Samstag drei Personen verletzt worden. Sie wurden getroffen, als in einer Szene Waffen eingesetzt wurden, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte.

Zverev will bei Titelgewinn sein gesamtes Preisgeld spenden
Sport

Zverev will bei Titelgewinn sein gesamtes Preisgeld spenden

Auch am Australian Open in Melbourne geht die Sammelaktion der Tennisszene für die Opfer der verheerenden Buschbrände in Down Under eifrig weiter. Während die meisten Spieler pro geschlagenes Ass (oder Doppelfehler) einen Beitrag spenden, taten sich einige Exponenten der Szene am Dienstag besonders hervor.