Wacken-Mitbegründer: "Das Blut kommt zurück in die Adern"


News Redaktion
International / 05.08.22 13:01

Einer der Mitbegründer des Heavy-Metal-Festivals im norddeutschen Wacken (W:O:A, bis 6. August) hat sich beeindruckt gezeigt von der Stimmung bei den ersten Konzerten.

Metal-Fans feiern den Auftritt der britischen Band «Judas Priest» beim WOA - Wacken Open Air. Das WOA gilt als größtes Heavy-Metal-Festival der Welt. Foto: Frank Molter/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Frank Molter)
Metal-Fans feiern den Auftritt der britischen Band «Judas Priest» beim WOA - Wacken Open Air. Das WOA gilt als größtes Heavy-Metal-Festival der Welt. Foto: Frank Molter/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Frank Molter)

"Wir sind total trockengelegt gewesen", sagte Thomas Jensen am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. "Das Blut kommt irgendwie zurück in die Adern und es ist eigentlich egal, welche Band spielt."

Der Mitveranstalter des 2020 und 2021 wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Wacken Open Air gestand jedoch Startschwierigkeiten ein. Anfangs habe es am Mittwoch etwas Stau gegen, nach zwei Jahren Pause habe es im Team "ein bisschen geruckt und an der Band-Ausgabe waren wir auch ein bisschen zu langsam", sagte Jensen. Dafür wolle man um Entschuldigung bitten.

Die Eröffnung des sogenannten Infields, dem Bereich vor den Hauptbühnen, sei sehr emotional gewesen. Die offiziell 75 000 Festivalbesucher zahlen in diesem Jahr ihre Speisen und Getränke auf dem Gelände bargeldlos.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Betrüger ergaunern mit erfundenem Antarktisstaat rund 400 000 Euro
International

Betrüger ergaunern mit erfundenem Antarktisstaat rund 400 000 Euro

Kriminelle in Italien haben Hunderte mit der Gründung eines fiktiven Staats und damit vermeintlich verbundenen Vorteilen um insgesamt Hunderttausende Euro betrogen. Die ergaunerte Summe beläuft sich den Ermittlern zufolge auf ungefähr 400 000 Euro, die über ein Konto in Malta gewaschen worden seien.

Schweizer U20 trifft auf Kanada
Sport

Schweizer U20 trifft auf Kanada

Die Schweizer U20-Nationalmannschaft trifft an der WM in Edmonton im Viertelfinal auf Rekordsieger Kanada.

Halbe Million Tonnen Getreide aus Ukraine ausgefahren
International

Halbe Million Tonnen Getreide aus Ukraine ausgefahren

Mehr als eine halbe Million Tonnen Getreide sind den Vereinten Nationen zufolge seit Anfang August aus der Ukraine über das Schwarze Meer ausgefahren worden.

Das Beste von beiden ergäbe den Schweizer Europameister
Sport

Das Beste von beiden ergäbe den Schweizer Europameister

Lionel Spitz und Ricky Petrucciani stehen am Mittwochabend an der EM in München im 400-m-Final. Könnte man das Beste der gegensätzlichen Typen vereinen, würde die Schweiz den Europameister stellen.