Waldhötteball 2019


Ladina Meyer
Events / 23.02.19 07:00

Es ist wieder soweit: Die Guggenmusig Töndlitätscher lädt zum legendären Waldhötteball in Meierskappel ein.

Waldhötteball 2019  (Foto: KEYSTONE /  / )
Waldhötteball 2019 (Foto: KEYSTONE / / )

Am Samstag, 23. Februar öffnet die Guggenmusig Töndlitätscher wieder allen die Türen zum legendären Waldhötteball in Meierskappel. Es werden euch sieben verschiedene Lokale geboten - hier ist für Jedermann was zu finden!

Ausserdem erwarten euch folgende Gäste:

Guggenmusig Grütlihüüler, Allenwinden
Monster-Guugger Bueri
Rotsee-Husaren, Ebikon
Mörsburg-Schränzer, Winterthur
Guggemusig Räblüüs, Obermumpf
Tröpfeler Root
Magic-Dreams Meierskappel

Auch erwarten euch einige Live-Bands und diverse DJ's.

Tickets und weitere Infos unter: www.toendlitaetscher.ch


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schauspieler Bruno Ganz 77-jährig gestorben
Schweiz

Schauspieler Bruno Ganz 77-jährig gestorben

Der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz ist tot. Er starb im Alter von 77 Jahren in seinem Heim in Zürich, wie sein Management am Samstag mitteilte. Ganz erlag einem Krebsleiden.

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels
Regional

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels

Ein Feuer hat heute Freitag in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse in Näfels grossen Schaden angerichtet. Verletzt wurde nach Angaben der Kantonspolizei Glarus niemand.

Jonas Projer verlässt die
Schweiz

Jonas Projer verlässt die "Arena" und geht zu Ringier

Journalist und "Arena"-Moderator Jonas Projer verlässt Schweizer Radio und Fernsehen SRF und geht zum Medienhaus Ringier. Er wird in der Blick-Gruppe die Leitung des "Projekts Blick TV" übernehmen. Die Stelle tritt er spätestens am 1. September an.

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst
Regional

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst

Die Zahl der Gemeinden, die die Abstimmung über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) des Kantons Luzern bis 2020 aufschieben will, wächst. Das Komitee, dem elf Gemeinden angehören, will die Reform bekämpfen und die Vorlage rechtlich prüfen.