Wanderer im Kanton Uri tot geborgen


Roman Spirig
Regional / 13.09.18 16:49

120 Meter unterhalb eines Wanderwegs in Attinghausen hat die Rega am Mittwoch einen Wanderer tot geborgen. Der Mann befand sich offenbar auf dem Abstieg von der Spannorthütte in Richtung Stäfeli.

Wanderer im Kanton Uri tot geborgen  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Wanderer im Kanton Uri tot geborgen (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die Kantonspolizei erhielt laut eigenen Angaben gegen 10.30 Uhr eine Meldung von der Rega, die im Gebiet Spannorthütte eine Person leblos aufgefunden hatte. Der Wanderer konnte nur noch leblos geborgen werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

McDonald's Schweiz steigert Umsatz 2018 um 4,9 Prozent
Wirtschaft

McDonald's Schweiz steigert Umsatz 2018 um 4,9 Prozent

Die Fastfood-Kette McDonald's Schweiz ist im Geschäftsjahr 2018 stärker gewachsen als im Jahr davor. Der Umsatz wuchs um 4,9 Prozent auf 761 Millionen Franken, dies nach einem Plus von 2,4 Prozent im Vorjahr.

Luzerner Arbeitslosenquote sinkt weiter
Regional

Luzerner Arbeitslosenquote sinkt weiter

Die Arbeitslosenquote im Kanton Luzern ist im vergangenen Jahr auf 1,8 Prozent gesunken. Im Vorjahr betrug das Jahresmittel 1,9 Prozent. Luzern gehört damit erneut zu den Kantonen mit einer unterdurchschnittlichen Arbeitslosigkeit.

Russische Technik überprüft Zustand der Zentralbahngleise
Regional

Russische Technik überprüft Zustand der Zentralbahngleise

Die Zentralbahn hat einen Zug mit einem Messsystem russischer Machart ausgerüstet, das in Echtzeit Daten über den Zustand der Gleise liefert. Als erste Bahn in Westeuropa setzt das Zentralschweizer Unternehmen das Instrument bei einem Passagierbetriebszug ein.

Andreas Gabalier: Anzeige gegen Rap-Duo wegen
International

Andreas Gabalier: Anzeige gegen Rap-Duo wegen "Drohung"

Die Aufregung um Andreas Gabalier reisst nicht ab. Wie mehrere Medien berichten, erstattete der selbst ernannte "Volks-Rock'n'Roller" Anzeige gegen das Rap-Duo Kroko Jack und Kid Pex. Anlass ist der bereits im Herbst des Vorjahres erschienene Song "So viel Polizei".