Wanderer im Kanton Uri tot geborgen


Roman Spirig
Regional / 13.09.18 16:49

120 Meter unterhalb eines Wanderwegs in Attinghausen hat die Rega am Mittwoch einen Wanderer tot geborgen. Der Mann befand sich offenbar auf dem Abstieg von der Spannorthütte in Richtung Stäfeli.

Wanderer im Kanton Uri tot geborgen  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Wanderer im Kanton Uri tot geborgen (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die Kantonspolizei erhielt laut eigenen Angaben gegen 10.30 Uhr eine Meldung von der Rega, die im Gebiet Spannorthütte eine Person leblos aufgefunden hatte. Der Wanderer konnte nur noch leblos geborgen werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ambri-Piotta - Zug 1:2
Sport

Ambri-Piotta - Zug 1:2

Ambri-Piotta - Zug 1:2 (0:0, 1:1, 0:1)

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles
International

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles

Der Fall des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maassen wird nach einem Vorstoss von SPD-Chefin Andrea Nahles in der Koalition neu aufgerollt. Dabei drückt Kanzlerin Angela Merkel aufs Tempo.

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab
Regional

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab

Drei Jugendliche haben Anfang Juli im alten Werkhof im Zwygarten in Arth SZ ihr Unwesen getrieben. Sie brannten Feuerwerk ab und beschädigten verschiedene Gegenstände.

Heissluftballon vom Wind nach Schindellegi verweht
Regional

Heissluftballon vom Wind nach Schindellegi verweht

Die Sicherheitslandung eines Heissluftballons mit 13 Personen im Korb hat am Freitag in Schindellegi SZ in einer Baumgruppe geendet. Verletzt wurde niemand, Ziel der Fahrt wäre eigentlich Einsiedeln gewesen.