Wanderer stürzt in den Alpen zu Tode


Roman Spirig
Schweiz / 04.07.19 11:36

Ein Wanderer ist am Mittwoch in den Walliser Alpen tödlich verunglückt. Der 54-jährige Niederländer stürzte in der Gegend des Mauvoisin-Staudamms im Val de Bagnes mehrere Hundert Meter in die Tiefe.

Wanderer stürzt in den Alpen zu Tode (Foto: KEYSTONE /  / )
Wanderer stürzt in den Alpen zu Tode

Wie die Kantonspolizei Wallis am Donnerstag mitteilte, passierte das Unglück, als eine Gruppe von sechs niederländischen Touristen auf einer Höhe von 2560 Metern ein Schneefeld überqueren wollte.

Der verunglückte Wanderer lief dabei an der Spitze, rutschte auf dem Schnee aus und stürzte 200 Meter in ein Couloir. Die unverzüglich aufgebotenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Drei neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden
Schweiz

Drei neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages noch drei neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Am Vortag waren es deren neun. Am Sonntag und Samstag waren je 17 neue Fälle gemeldet worden, am Freitag 32.

Natascha Badmann gewinnt erste Powerman-Langdistanz-WM in Zofingen
Sport

Natascha Badmann gewinnt erste Powerman-Langdistanz-WM in Zofingen

Die heute 53-jährige Natascha Badmann gewinnt am 1. Juni 1997 den Powerman Zofingen, der über die Langdistanz in jenem Jahr erstmals als Weltmeisterschaft ausgetragen wird.

Entführter Bub in Belgien nach 42 Tagen wieder frei
International

Entführter Bub in Belgien nach 42 Tagen wieder frei

Ein vor 42 Tagen in Belgien entführter 13-jähriger Bub ist in der Nacht zum Montag freigekommen. Dies bestätigte die belgische Bundespolizei der Nachrichtenagentur Belga. Bei Razzien an verschiedenen Orten seien mehrere Personen festgenommen worden.

27-Jähriger Motorradfahrer in Altstätten SG schwer verletzt
Schweiz

27-Jähriger Motorradfahrer in Altstätten SG schwer verletzt

Ein Motorradfahrer ist am Sonntag in Altstätten SG bei einem Unfall schwer verletzt worden. Nach einem Überholmanöver verlor er die Herrschaft über sein Motorrad und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Der 27-Jährige wurde mit dem Helikopter in ein Spital geflogen.