Wasserschaden im Metalli in Zug löst Kurzschluss aus


Roman Spirig
Regional / 16.01.20 09:29

Weil Wasser statt in den Meteorschacht in einen Lüftungsschaft gleitet wurde, ist es im Einkaufszentrum Metall in Zug zu einem Kurzschluss gekommen. Wie hoch die Wasserschäden an der Lüftungsanlage, dem Heizungsraum, dem privaten Keller und der Verteileranlagen sind, ist noch unklar.

Wasserschaden im Metalli in Zug löst Kurzschluss aus (Foto: Facebook / Metalli Zug)
Wasserschaden im Metalli in Zug löst Kurzschluss aus (Foto: Facebook / Metalli Zug)

Der Brandalarm war am Mittwoch gegen 15.30 Uhr ausgelöst worden, wie die Zuger Polizei am Donnerstag mitteilte.

Mitarbeiter einer Baufirma leiteten das aus Kernbohrungen stammende Wasser statt in den Meteorschacht in einen Be- und Entlüftungsschacht einer Gasheizung. Dadurch gelangte das Wasser in den Heizungsraum, sammelte sich dort an und drang zugleich via Fussboden in einen darunterliegenden Verteilerraum.

Das von der Decke tropfende Wasser beschädigte die Verteileranlage und verursachte bei einem Akkupaket für die Notstromversorgung eine Rauchentwicklung, heisst es weiter.

Ein Atemschutztrupp der Freiwilligen Feuerwehr Zug baute die Stützbatterie aus und lüftete den Raum. Auch ein privater Keller wurde in Mitleidenschaft gezogen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen
Schweiz

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen

Das Bild eines Hirsches mit einem strahlenden Kreuz im Geweih lenkt die Gedanken eines durchschnittlichen Christen eher auf einen Kräuterlikör als auf religiöse Gefühle. Zu diesem Schluss kommt das Bundesverwaltungsgericht in einem Markenstreit.

Im Rückwärtsgang auf A2: Autotransporter wollen Kontrolle entkommen
Regional

Im Rückwärtsgang auf A2: Autotransporter wollen Kontrolle entkommen

Drei Autotransporter sind am Samstag im Rückwärtsgang rund 300 Meter über die Gotthard-Autobahn gefahren. Die Polizei fand kurze Zeit später heraus, weshalb: Sie wollten einer Kontrolle entkommen, da ihre Fahrzeuge technische Mängel aufwiesen.

Bund verzeichnet für 2019 einen Überschuss von über 3 Milliarden
Schweiz

Bund verzeichnet für 2019 einen Überschuss von über 3 Milliarden

Die Rechnung des Bundes schliesst erneut besser ab als erwartet: Der Bund erzielte 2019 einen Überschuss von 3,1 Milliarden Franken. Budgetiert waren 1,2 Milliarden Franken.

Obwaldner Regierung will Oberstufen-Lektionen nicht umverteilen
Regional

Obwaldner Regierung will Oberstufen-Lektionen nicht umverteilen

An der Anzahl Lektionen in der Obwaldner Orientierungsstufe soll sich vorerst nichts ändern. Der Regierungsrat empfiehlt eine Motion zur Ablehnung, die mit einer Umverteilung die jüngeren Schülerinnen und Schüler entlasten will.