Wawrinka scheitert an Dimitrov


News Redaktion
Sport / 28.02.20 06:16

Stan Wawrinka (ATP 16) scheitert beim ATP-Turnier in Acapulco in den Viertelfinals am Bulgaren Grigor Dimitrov (ATP 22) mit 4:6 und 4:6.

Stan Wawrinka scheitert in Acapulco in den Viertelfinals an Grigor Dimitrov (FOTO: KEYSTONE/AP/Rebecca Blackwell)
Stan Wawrinka scheitert in Acapulco in den Viertelfinals an Grigor Dimitrov (FOTO: KEYSTONE/AP/Rebecca Blackwell)

Am Hartplatz-Turniers der 500er-Kategorie an der mexikanischen Pazifik-Küste zog Wawrinka gegen Dimitrov in 86 Minuten den Kürzeren. Wawrinka verlor den ersten Satz mit 1:2 Breaks, wobei Dimitrov das erste Break gleich zum Auftakt realisierte.

Im zweiten Satz kassierte Wawrinka ein Break zum 2:3, das die Entscheidung einleitete. Bei eigenem Aufschlag beendete Dimitrov die Partie mit dem ersten Matchball.

Gegen den US-Open-Halbfinalisten des letzten Jahres hatte Wawrinka die vorangegangenen fünf Duelle seit 2016 noch gewonnen. Gesamthaft steht es nun noch 7:5 für Wawrinka.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

USA wollen Herstellung von Medizinprodukten fördern
International

USA wollen Herstellung von Medizinprodukten fördern

Als Lehre aus der Coronavirus-Krise will die US-Regierung die Herstellung wichtiger medizinischer Produkte wieder verstärkt in die Vereinigten Staaten zurückholen.

Russisches Flugzeug mit medizinischen Gütern landet in New York
International

Russisches Flugzeug mit medizinischen Gütern landet in New York

In New York ist am Mittwoch ein russisches Militärflugzeug mit medizinischen Gütern gelandet. Wie die russische Uno-Vertretung in New York mitteilte, hatte die angesichts der Coronavirus-Pandemie entsandte Maschine medizinische Masken und Ausrüstung an Bord.

Koch: Zu früh für Lockerung der Massnahmen
Schweiz

Koch: Zu früh für Lockerung der Massnahmen

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen steigt konstant um rund 1000 Personen pro Tag. Der Höhepunkt sei noch nicht erreicht, sagte Daniel Koch, Delegierter des BAG für Covid-19. Für eine Lockerung der Massnahmen sei es viel zu früh.

Radioaktiv belasteter Wald bei Tschernobyl in Brand geraten
International

Radioaktiv belasteter Wald bei Tschernobyl in Brand geraten

In der ukrainischen Sperrzone um das ehemalige Atomkraftwerk Tschernobyl sind etwa 20 Hektaren Wald in Brand geraten. Rund 90 Feuerwehrleute versuchten das Feuer zu löschen, teilte der Katastrophenschutz in Kiew am Samstag mit.