Weger mit Schiessfehler und zu langsam


Roman Spirig
Sport / 13.01.21 17:15

Der Schweizer Biathlet Benjamin Weger verpasst beim Sprint in Oberhof einen Spitzenplatz und klassierte sich im 24. Rang.

Weger mit Schiessfehler und zu langsam (Foto: KEYSTONE / EPA / CHRISTIAN BRUNA)
Weger mit Schiessfehler und zu langsam (Foto: KEYSTONE / EPA / CHRISTIAN BRUNA)

Der Oberwalliser leistete sich einen Schiessfehler und gehörte auch in der Loipe nicht zu den Schnellsten.

Für die weiteren Schweizer gab es keine Weltcup-Punkte. Serafin Wiestner (43./2 Schiessfehler), Jeremy Finello (54./3) und Joscha Burkhalter (83./3) zeigten sich sowohl zu wenig treffsicher als auch zu wenig schnell.

Fünf Tage nachdem er bereits den ersten Sprint im Thüringer Wald gewonnen hatte, doppelte Johannes Thingnes Bö mit einer perfekten Schiessleistung und der besten Zeit in der Loipe nach. Es war im zwölften Rennen der Saison der neunte norwegische Sieg und der insgesamt 50. im Weltcup des jüngeren Bö-Bruders. Nur Norwegens Legende Ole Einar Björndalen (94 Weltcupsiege) und der Franzose Martin Fourcade (79), die beide nicht mehr aktiv sind, haben mehr Erfolge geholt als der 27-Jährige.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Prozent der neu eingerückten Rekruten positiv getestet
Schweiz

Vier Prozent der neu eingerückten Rekruten positiv getestet

4 Prozent der rund 8500 Rekruten und Kaderleute, die am Montag in die Rekrutenschulen eingerückt sind, sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Rund 450 Armeeangehörige waren nach Angaben der Armee am Freitag in Isolation und in Quarantäne.

Britische Experten verwundert über Johnsons Aussage zu Sterblichkeit
International

Britische Experten verwundert über Johnsons Aussage zu Sterblichkeit

Britische Experten haben sich verwundert gezeigt über die Aussagen von Premierminister Boris Johnson zu einer womöglich höheren Sterblichkeit bei der in Grossbritannien nachgewiesenen Virus-Variante. Derzeit liefen mehrere Untersuchungen. Es sei "nicht vollständig klar", dass die Mutante tödlicher sei, sagte die medizinische Direktorin der Gesundheitsbehörde Public Health England, Yvonne Doyle, am Samstag dem Sender BBC Radio 4. "Es ist zu früh, das zu sagen." Es gebe zwar Hinweise. Aber: "Es handelt sich nur um eine kleine Zahl von Fällen, und es ist viel zu früh, um zu sagen, was tatsächlich herauskommen wird", sagte Doyle.

Wie tödlich ist B.1.1.7? Johnsons Corona-Warnung sorgt für Wirbel
International

Wie tödlich ist B.1.1.7? Johnsons Corona-Warnung sorgt für Wirbel

Eine Mutation des Coronavirus, eine rasante Verbreitung - und nun auch eine höhere Sterblichkeit? Was wie der Alptraum jedes Virologen klingt, könnte in England wahr werden. So legen es jedenfalls Aussagen von Premierminister Boris Johnson nahe.

ZSC Lions verpflichten Ryan Lasch
Sport

ZSC Lions verpflichten Ryan Lasch

Ryan Lasch kehrt in die Schweiz zurück. Der frühere SCB-Stürmer unterschreibt bei den ZSC Lions einen bis zum Ende der Saison gültigen Vertrag.