Weggis sieht sich in Vorgehen für Rigi-Bahn-Projekt bestärkt


News Redaktion
Regional / 19.01.22 14:33

Der Gemeinderat von Weggis LU kontert Vorwürfe von Umweltorganisationen, im Planverfahren zum Gondelbahnprojekt der Rigi Bahnen Verfahrensvorschriften verletzt zu haben. Er sieht sich durch ein Schreiben des Bundesamt für Verkehr (BAV) bestärkt, korrekt vorgegangen zu sein, wie er am Mittwoch mitteilte.

Die Rigi Bahnen wollen die Seilbahn nach Kaltbad durch eine Gondelbahn ersetzen. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Die Rigi Bahnen wollen die Seilbahn nach Kaltbad durch eine Gondelbahn ersetzen. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die Rigi Bahnen wollen die Luftseilbahn Weggis-Kaltbad durch eine Gondelbahn ersetzen. Das Projekt ist wegen seinen Masten und der Tatsache, das Wald gerodet werden muss, umstritten. Gegen die Nutzungsplanung sind Mitte Dezember 14 Einsprachen eingegangen, weil Umwelt- und Verfahrensvorschriften verletzt worden seien.

Im Zentrum der Kritik steht der durch den Wald führenden Seilbahnkorridor, den die Gemeinde als Nutzungszone in ihre Zonenplanung aufnehmen will. Die Kritiker führen an, die Gemeinde wollten den Korridor auf Vorrat schaffen. Damit der Wald der Nutzungszone zugewiesen werden könne, brauche es zuerst aber eine Rodungsbewilligung und eine Umweltverträglichkeitsprüfung.

Der Gemeinderat wies diese Kritik nun zurück. Er sei korrekt vorgegangen, als er entschieden habe, vor dem Plangenehmigungsverfahren durch das Bundesamt für Verkehr (BAV) die kommunale Nutzungsplanung durchzuführen.

Der Gemeinderat stützt sich auf ein Schreiben des BAV. Dieses habe bestätigt, dass die Umweltaspekte erst im Plangenehmigungsverfahren umfassend ermittelt und abgewogen würden. Die Schaffung eines Seilbahnkorridors durch die Gemeinde greife dem nicht vor und habe rechtlich keine präjudizierende Wirkung.

Der Gemeinderat will deswegen an der geplanten Urnenabstimmung über den Zonenplan festhalten und nach den Einspracheverhandlungen die Abstimmungsunterlagen vorbereiten. Damit sollen die Stimmberechtigen entscheiden können, ob sie am geplanten Ort eine Seilbahn wollen oder nicht.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Internationales Auto-Cross Hoch-Ybrig 2022
Events

Internationales Auto-Cross Hoch-Ybrig 2022

Radio Central unterstützt am 21. und 22. Mai das Internationale Auto-Cross Hoch-Ybrig. Der grosse Preis Hoch-Ybrig verspricht spannende Rennen. Alle 15 Minuten startet eine neue Rennklasse und dazu gibt es ein tolles Ramen Programm mit Festzelt, Bar und musikalischer Unterhaltung. Für jeden ist was dabei. Auto-Cross Hoch-Ybrig am 21. und 22. Mai bei der Talstation.

Erdogan hält an Veto gegen Nato-Norderweiterung fest
International

Erdogan hält an Veto gegen Nato-Norderweiterung fest

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hält am Veto seines Landes gegen die Aufnahme Finnlands und Schwedens in die Nato einstweilen fest.

Überprüfung zeigt Lohnungleichheit in der St. Galler Verwaltung
Schweiz

Überprüfung zeigt Lohnungleichheit in der St. Galler Verwaltung

In der St. Galler Kantonsverwaltung verdienen Frauen bei gleichen Voraussetzungen 3,1 Prozent weniger als Männer. Damit handelt es sich allerdings nicht um eine systematische Lohndiskriminierung. Die Regierung will das Ergebnis trotzdem nicht "bagatellisieren". Es ist bereits der zweite Lohnvergleich in der Verwaltung.

US-Botschaft in Kiew nimmt Betrieb wieder auf
International

US-Botschaft in Kiew nimmt Betrieb wieder auf

Die wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine geschlossene US-Botschaft in der ukrainischen Hauptstadt Kiew nimmt ihren Betrieb wieder auf. Man habe zusätzliche Massnahmen für die Sicherheit der nach Kiew zurückkehrenden Kolleginnen und Kollegen ergriffen, teilte das US-Aussenministerium am Mittwoch mit. Die US-Flagge auf dem Gebäude sei gehisst worden.