Weiter gesperrt! Felsblöcke oberhalb der Axenstrasse konnten nicht gesprengt werden


Roman Spirig
Regional / 30.07.19 17:52

Die Axenstrasse bleibt nach dem Felssturz vom Sonntag vorderhand gesperrt. Die absturzgefährdeten Felsblöcke haben am Dienstag nicht entfernt werden können, wie das Bundesamt für Strassen Astra mitteilte.

Weiter gesperrt! Felsblöcke oberhalb der Axenstrasse konnten nicht gesprengt werden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Weiter gesperrt! Felsblöcke oberhalb der Axenstrasse konnten nicht gesprengt werden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Ein zwölf Tonnen schwerer Felsblock war am Sonntagnachmittag über die Axenstrasse zwischen Flüelen und Sisikon UR gestürzt und unterhalb der Strasse zu liegen gekommen. Seither ist der Abschnitt der A4 zwischen dem Kreisel Flüelen und der Abzweigung Wolfsprung südlich von Brunnen SZ aus Sicherheitsgründen gesperrt, denn es könnten weitere Blöcke Richtung Axenstrasse fallen.

Konkret geht es um zwei Blöcke, die rund 500 Meter über der Strasse liegen. Sie sind sie 300 und 200 Kubikmeter gross und liegen in einer Rinne. Oberhalb lägen eine grosse Ansammlung weiterer Blöcke sowie loses Material, teilte das Astra mit. Das Gebiet könne aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden.

Am Dienstag wurde versucht, die Blöcke durch eine kontrollierte Sprengung zu entfernen. Dieser Versuch sei leider nicht erfolgreich gewesen, teilte das Astra mit. Am Mittwochmorgen finde eine weitere Lagebesprechung statt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nachfolgelösung für
Regional

Nachfolgelösung für "Schlupfhuus" in Sicht

Der St.Gallische Hilfsverein für gehör- und sprachgeschädigte Kinder und Erwachsene soll eine neue Notunterkunft für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen mit vier bis sechs Plätzen aufbauen. Drei Trägerschaften hatten dafür Konzepte eingereicht.

Maskottchen für Winterspiele 2022: Ein Panda
Sport

Maskottchen für Winterspiele 2022: Ein Panda

Ein Panda ist das Maskottchen der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking. Bei einer Zeremonie in der chinesischen Hauptstadt wurde der Glücksbringer vorgestellt. Auch das Maskottchen für die Paralympischen Winterspiele, Shuey Rhon Rhon, eine Figur aus einer roten Laterne, wurde präsentiert.

Topstürmer Laine trainiert beim SCB
Sport

Topstürmer Laine trainiert beim SCB

Der finnische Weltklasse-Stürmer Patrik Laine trainiert ab sofort bis auf weiteres beim SC Bern. Der 21-Jährige konnte sich bislang mit den Winnipeg Jets nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Zwei Spielsperren gegen Servette-Captain Noah Rod
Sport

Zwei Spielsperren gegen Servette-Captain Noah Rod

Gegen Captain Noah Rod von Genève-Servette ist eine Sperre von zwei Spielen ausgesprochen worden, die zweite davon wird er am Dienstag gegen die ZSC Lions verbüssen.