Weitere 20 Millionen Franken für Gemeindefusionen genehmigt


News Redaktion
Regional / 21.06.21 16:34

Der Kanton Luzern kann Gemeindefusionen weiterhin finanziell unterstützen. Der Kantonsrat hat am Montag einen Sonderkredit von 20 Millionen Franken mit 98 zu 1 Stimmen genehmigt. Mit dem Geld wird der fast leere Fonds für besondere Beiträge geäufnet.

Die bislang grösste Gemeindefusion im Kanton Luzern war die zwischen der Stadt Luzern und der Gemeinde Littau auf den 1. Januar 2010. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die bislang grösste Gemeindefusion im Kanton Luzern war die zwischen der Stadt Luzern und der Gemeinde Littau auf den 1. Januar 2010. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

2004 bestand der Kanton Luzern aus 107 Gemeinden, heute sind es noch 80. Gemeindefusionen gab es in erster Linie auf dem Land. 2010 fusionierten mit Luzern und Littau auch zwei städtische Gemeinden.

Die letzten Zusammenschlüsse fanden auf den 1. Januar 2021 zwischen den Gemeinden Willisau und Gettnau sowie Hitzkirch und Altwis statt. Im Fonds für besondere Beiträge, aus dem der Kanton die Fusionen jeweils finanziell unterstützte, stehen seither nur noch 3,2 Millionen Franken zur Verfügung - zu wenig, für weiterer Projekte.

Fusionsgemeinden haben im Kanton Luzern einen Rechtsanspruch auf finanzielle Unterstützung. Deren Ziel ist es, die finanziellen Unterschiede zwischen den Gemeinden anzugleichen und fusionsbedingte Mehrkosten aufzufangen. Bezahlt werden vom Kanton Pro-Kopf-Beiträge, wobei in bestimmten Fällen ein Zusatzbeitrag möglich ist.

Im Kantonsrat war der Sonderkredit unbestritten. Aktuell stehen aber keine Gemeindefusionen an. Die Instrumente müssten bereitgestellt werden, bevor sie dringend gebraucht würden, sagte Regierungsrat Paul Winiker (SVP).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Basel, St. Gallen und Young Boys ohne Mühe
Sport

Basel, St. Gallen und Young Boys ohne Mühe

Einen Tag nach dem Ausscheiden von GC und Sion geben sich Basel, St. Gallen und die Young Boys in den 1/16-Finals des Cup keine Blösse. Sie setzen sich gegen unterklassige Gegner deutlich durch.

Berichte: Leiche bei Suche nach Gabby gefunden - Identität unklar
International

Berichte: Leiche bei Suche nach Gabby gefunden - Identität unklar

Ermittler haben bei der Suche nach der vermissten Gabby Petito nach Medienberichten eine Leiche gefunden.

Zwei Tote und ein Schwerverletzter bei Selbstunfall in Laax GR
Schweiz

Zwei Tote und ein Schwerverletzter bei Selbstunfall in Laax GR

Auf der Oberalpstrasse in Laax sind am frühen Samstagmorgen zwei Personen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Sein Auto prallte gegen eine Stützmauer.

Trotz starkem Zeitfahren: Hirschi muss Leadertrikot abgeben
Sport

Trotz starkem Zeitfahren: Hirschi muss Leadertrikot abgeben

Marc Hirschi ist nach zwei Tagen im Gelben Trikot nicht mehr Leader der Luxemburg-Rundfahrt.