Weitere Sperrungen bei A2-Baustelle Hergiswil NW


Roman Spirig
Regional / 19.10.20 14:00

Die Bauarbeiten an der A2 bei Hergiswil NW führen von Ende Oktober bis Mitte Dezember zu nächtlichen oder durchgehenden Verkehrseinschränkungen. Betroffen sind die Ausfahrt Hergiswil Nord Richtung Süden sowie der Loppertunnel Richtung Obwalden-Brünig.

Weitere Sperrungen bei A2-Baustelle Hergiswil NW (Foto: KEYSTONE /  / )
Weitere Sperrungen bei A2-Baustelle Hergiswil NW

Wie das Bundesamt für Strassen Astra am Montag mitteilte, wird in den kommenden Wochen der Belag beim Tunnelportal Spier Richtung Süden und im November die Ausfahrt Hergiswil erneuert. Schliesslich wird auch die Lärmschutzgalerie instandgesetzt.

Die Ausfahrt Hergiswil Nord Richtung Süden ist vom Montag, 26. Oktober bis Donnerstag, 29. Oktober sowie vom Sonntagabend, 15. November bis Samstagmorgen, 21. November durchgehend gesperrt. Vom Sonntag 22. November bis Samstag 12. Dezember gibt es nächtliche Sperrungen der Ausfahrt.

Der Loppertunnel Richtung Brünig ist ebenfalls vom Montag, 26. Oktober bis Donnerstag, 29. Oktober durchgehend für den Verkehr gesperrt. Vom Montag, 2. November bis Donnerstag 5. November folgt eine weitere durchgehende Sperrung. Vom Sonntag 15. November bis Samstag 12. Dezember ist der Tunnel nur nachts nicht passierbar. Die Umleitung erfolgt jeweils von der A2-Ausfahrt Stansstad NW über die Lopperstrasse bis zum Anschluss Hergiswil der A8.

Die Sanierungsarbeiten der A2 bei Hergiswil sind im Mai 2019 gestartet worden. Sie dauern bis Oktober 2021. An den Autobahnbauten werden für 90 Millionen Franken Kunstbauten und Entwässerungen instand gesetzt. Zudem wird der Lärmschutz verbessert.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Deutscher TV-Moderator und Talkmaster Alfred Biolek gestorben
International

Deutscher TV-Moderator und Talkmaster Alfred Biolek gestorben

Der deutsche Entertainer Alfred Biolek ist tot. Er starb am Freitagmorgen, wie sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Nach Kritik: IOC will Kniefall-Bilder bei Olympia zeigen
Sport

Nach Kritik: IOC will Kniefall-Bilder bei Olympia zeigen

Die Bilder von knienden Sportlerinnen und Sportlern bei Olympia werden nach Einlenken des IOC künftig auch in Kurzvideos auf den offiziellen Kanälen der Organisatoren in den Sozialen Medien gezeigt.

Das Zappen stirbt wegen zeitversetztem TV langsam aus
Wirtschaft

Das Zappen stirbt wegen zeitversetztem TV langsam aus

Das wahllose Klicken durch die TV-Sender, das sogenannte Zapping, stirbt aus. Stattdessen wird gezielt und zeitversetzt konsumiert. TV-Alternativen wie YouTube, Netflix, Play Suisse und Co. werden immer wichtiger.

Zürcher Stadtpolizei ermittelt vier Velodiebe
Schweiz

Zürcher Stadtpolizei ermittelt vier Velodiebe

Die Stadtpolizei Zürich hat vier Diebe ermittelt, denen über 60 Delikte im Zusammenhang mit Fahrraddiebstählen vorgeworfen werden. Die gestohlenen Velos und E-Bikes sollen nach Italien weiterverkauft worden sein.