Weitere Volksabstimmung zur A1-Einhausung Schwamendingen nötig


News Redaktion
Schweiz / 10.07.20 10:45

Knapp 40 Millionen Franken sollte die Einhausung der A1 bei Schwamendingen ursprünglich kosten. Bereits 2011 musste der Kredit ein erstes Mal erhöht werden. Jetzt sind die erwarteten Kosten auf über 80 Millionen Franken gestiegen, wodurch eine weitere Volksabstimmung nötig wird.

Deckel drauf: Die A1 bei Schwamendingen soll eingehaust werden. (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Deckel drauf: Die A1 bei Schwamendingen soll eingehaust werden. (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Zusätzliche Anforderungen an den auf dem Dach der Einhausung geplanten Überlandpark hätten zu weiteren Kostensteigerungen bei dem Projekt geführt, teilte der Stadtrat am Freitag mit. Bei dem Projekt für rund 40 Millionen Franken, das 2006 bewilligt wurde, sei lediglich eine Basisbegrünung und eine minimale Oberflächengestaltung vorgesehen gewesen.

Nun sollen mit zusätzlichen Bäumen und Sträuchern sowie Schattendächern weitere Aufenthaltsflächen entstehen, die auch an heissen Tagen genutzt werden können. Ein Pavillon soll als Treffpunkt dienen. Für sanitäre Anlagen und die Bewässerung des Parks werden zusätzliche Wasserleitungen benötigt.

Laut Mitteilung der Stadt muss das Projekt erneut den Stimmberechtigten vorgelegt werden, weil die Projekterweiterungen über den ursprünglichen Zweck einer Dachbegrünung mit Verbindungswegen hinausgehen. Ein Termin für die neue Volksabstimmung steht noch nicht fest.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hitzewelle im Westen der USA mit rekordverdächtigen Temperaturen
International

Hitzewelle im Westen der USA mit rekordverdächtigen Temperaturen

Der Westen der USA brütet unter einer Hitzewelle - vielerorts mit Temperaturen von mehr als 45 Grad Celsius.

Impfstoffe wirken gut gegen Delta-Variante des Coronavirus
Schweiz

Impfstoffe wirken gut gegen Delta-Variante des Coronavirus

Die Schweiz ist nach Ansicht von Christoph Berger, Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen, auf die neue Delta-Variante des Coronavirus gut vorbereitet. Nach heutigem Wissenstand gebe es keinen Grund zur Beunruhigung.

Fünf Tote bei Einsturz eines Schulneubaus in Antwerpen
International

Fünf Tote bei Einsturz eines Schulneubaus in Antwerpen

Der Einsturz einer im Bau befindlichen Grundschule im belgischen Antwerpen hat fünf Bauarbeitern das Leben gekostet. Die Toten wurden nach dem Unglück vom Freitagnachmittag bis Samstagabend aus den Trümmern geborgen, wie die Nachrichtenagentur Belga meldete. Von insgesamt neun Verletzten lagen nach Angaben der Feuerwehr am Samstagabend noch drei auf der Intensivstation.

Ex-Keeper Diego Benaglio über Engpässe im Nationalteam
Sport

Ex-Keeper Diego Benaglio über Engpässe im Nationalteam

Er hat mit der Schweiz vier Turniere gespielt und 61 Spiele bestritten: Diego Benaglio weiss, wie sich heikle Momente im Nationalteam anfühlen. Das sagt er über interne Prozesse in kritischen Lagen.