Weiteres Beben der Stärke 7,5 erschüttert Südosttürkei


News Redaktion
International / 06.02.23 12:06

Ein weiteres Erdbeben der Stärke 7,5 hat die Südosttürkei erschüttert. Das Epizentrum habe in der Provinz Kahramanmaras gelegen, meldete die Erdbebenwarte Kandilli in Istanbul am Montag.

Menschen und Rettungsteams versuchen, eingeschlossene Bewohner in eingestürzten Gebäuden zu erreichen. Foto: Uncredited/IHA/AP/dpa (FOTO: Keystone/IHA/AP/Uncredited)
Menschen und Rettungsteams versuchen, eingeschlossene Bewohner in eingestürzten Gebäuden zu erreichen. Foto: Uncredited/IHA/AP/dpa (FOTO: Keystone/IHA/AP/Uncredited)

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinderat von Ingenbohl akzeptiert Verwaltungsgerichtsentscheid
Regional

Gemeinderat von Ingenbohl akzeptiert Verwaltungsgerichtsentscheid

Der Gemeinderat von Ingenbohl SZ akzeptiert den Entscheid des Verwaltungsgerichts von Ende Februar nun doch. Dieses hob die Abstimmung, welche die Gemeinde im September 2022 zur Erschliessung von Brunnen Nord und dem umstrittenen Hochkreisel durchgeführt hatte, auf, weil die vorangegangene Gemeindeversammlung nicht korrekt abgelaufen war.

Sanitas-Stiftungsratspräsident: Kassen sollen Prävention fördern
Schweiz

Sanitas-Stiftungsratspräsident: Kassen sollen Prävention fördern

Die Krankenkassen-Branche sollen sich laut Sanitas-Stiftungsratspräsident Felix Gutzwiller stärker für Prävention einsetzen. "Sie soll auch auf politischer Ebene dafür einsetzen, dass die Gewichte weg von der Reparatur hin zur Prävention verschoben werden."

YB zu stark für den FC Basel, Remis im Verfolgerduell
Sport

YB zu stark für den FC Basel, Remis im Verfolgerduell

Die Young Boys gewinnen das erste von drei bis Mitte April anstehenden Duelle gegen Basel mit 3:0. Drei Tore in der Schlussviertelstunde sorgen für den Unterschied zu Gunsten der überlegenen Berner.

Erdogan: Russland und Ukraine verlängern Getreideabkommen
International

Erdogan: Russland und Ukraine verlängern Getreideabkommen

Russland und die Ukraine haben sich auf eine Verlängerung des Getreideabkommens geeinigt. Das teilte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Samstag mit.