Weitgehendes Ausgehverbot in türkischen Städten endet - Lockerungen


News Redaktion
International / 01.06.20 05:42

Nach einer 48-stündigen weitgehenden Ausgangssperre in der Millionenmetropole Istanbul und 14 weiteren türkischen Städten und Provinzen dürfen die Menschen ihre Häuser wieder verlassen. Das Ausgehverbot lief am Sonntag um Mitternacht (Ortszeit) aus.

In der Türkei werden am heutigen Montag zahlreiche Coronavirus-Massnahmen gelockert - auch der Grosse Basar in Istanbul darf seine Geschäftstätigkeit wieder aufnehmen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/OSMAN ORSAL)
In der Türkei werden am heutigen Montag zahlreiche Coronavirus-Massnahmen gelockert - auch der Grosse Basar in Istanbul darf seine Geschäftstätigkeit wieder aufnehmen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/OSMAN ORSAL)

Zudem wurden um Mitternacht Reisebeschränkungen für die Millionenmetropole Istanbul und 14 weitere Provinzen aufgehoben. Die Einwohner dürfen ihre Region nun das erste Mal seit Anfang April wieder verlassen. Dies war zuvor nur mit einer Ausnahmegenehmigung möglich.

Am heutigen Montag sind zudem zahlreiche weitere Coronavirus-Restriktionen in der Türkei aufgehoben: Inlandsflüge werden wieder aufgenommen. Restaurants, Cafés und Sportanlagen dürfen unter Auflagen wieder öffnen. Auch der berühmte Grosse Basar in Istanbul öffnet wieder für Besucher. Die Aufnahme des internationalen Flugverkehrs war zuletzt für den 10. Juni geplant.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Forscher warnen vor mehr Tierkrankheiten beim Menschen
International

Forscher warnen vor mehr Tierkrankheiten beim Menschen

Ursprünglich bei Tieren vorkommende Krankheiten könnten in Zukunft immer öfter auf den Menschen überspringen - ähnlich wie das mit grosser Wahrscheinlichkeit beim neuen Coronavirus geschehen ist.

Internetriesen fürchten drakonisches Sicherheitsgesetz in Hongkong
International

Internetriesen fürchten drakonisches Sicherheitsgesetz in Hongkong

Aus Angst vor dem neuen Gesetz zum Schutz der nationalen Sicherheit in Hongkong gehen grosse Internetkonzerne auf Distanz zu der chinesischen Sonderverwaltungsregion. Die populäre internationale Videoplattform TikTok kündigte am Dienstag an, sich vom Hongkonger Markt zurückzuziehen.

UNAIDS: Die Welt ist beim Kampf gegen HIV und Aids nicht auf Kurs
International

UNAIDS: Die Welt ist beim Kampf gegen HIV und Aids nicht auf Kurs

Die Weltgemeinschaft hat ihre selbst gesetzten Ziele im Kampf gegen HIV und Aids verfehlt. Im vergangenen Jahr haben sich nach Schätzungen 1,7 Millionen Menschen weltweit mit dem Virus angesteckt, wie das Programm der Vereinten Nationen für HIV/Aids (UNAIDS) am Montag zum Auftakt der virtuellen Welt-Aids-Konferenz berichtete.

Drei Verhaftungen nach Auseinandersetzung im Zürcher Hauptbahnhof
Schweiz

Drei Verhaftungen nach Auseinandersetzung im Zürcher Hauptbahnhof

Am Montagabend ist es im Hauptbahnhof Zürich zu einer Auseinandersetzung gekommen. Dabei soll auch ein Messer eingesetzt worden sein. Eine Person musste wegen Stichverletzungen im Spital behandelt werden. Drei Personen wurden verhaftet.