Wendy Holdener verpasst Sieg


Roman Spirig
Sport / 12.01.20 12:11

Wendy Holdener verpasst in der Weltcup-Kombination in Zauchensee den möglichen Sieg. Die Schwyzerin wird hinter der Italienerin Federica Brignone Zweite.

Wendy Holdener verpasst Sieg (Foto: KEYSTONE / AP / Marco Trovati)
Wendy Holdener verpasst Sieg (Foto: KEYSTONE / AP / Marco Trovati)

Die Ausgangslage hatte sich für Wendy Holdener nach dem ersten Teil des Pensums viel versprechend präsentiert. Eine halbe Sekunde hatte sie im Super-G auf Federica Brignone eingebüsst - ein Rückstand, der aufgrund der Stärken im Slalom wettzumachen schien. Doch die Innnerschweizerin war im Stangenwald lediglich 35 Hundertstel schneller als die Italiener.

Federica Brignone, die sich von der Riesenslalom-Spezialistin zu einer Allrounderin entwickelt hat, gewann damit die dritte Weltcup-Kombination in Folge. Im vergangenen und im vorletzten Winter war sie in Crans-Montana nicht zu schlagen gewesen. Für die Tochter der einstigen Slalom-Fahrerin Maria-Rosa Quario war es der insgesamt zwölfte Sieg im Weltcup. Das Podest in Zauchensee komplettierte Brignones Teamkollegin Marta Bassino.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zürcher Stadtrat will dem AKW Gösgen ein Aktionärsdarlehen gewähren
Schweiz

Zürcher Stadtrat will dem AKW Gösgen ein Aktionärsdarlehen gewähren

Der Zürcher Stadtrat beantragt dem Gemeinderat einen Kredit in der Höhe von 7,5 Millionen Franken. Das Geld soll der Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG (KKG) dabei helfen, deren Liquiditätsbedarf zu decken.

Erstmals wieder mehr als 1000 aktive Corona-Fälle in Österreich
International

Erstmals wieder mehr als 1000 aktive Corona-Fälle in Österreich

In Österreich sind erstmals seit Mai wieder mehr als 1000 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl stieg am Montag auf 1012, wie das Gesundheitsministerium in Wien mitteilte.

Menschen richten Ohren laut Studie auf interessante Geräusche
International

Menschen richten Ohren laut Studie auf interessante Geräusche

Menschen können einer neuen Studie aus Deutschland zufolge tatsächlich "die Ohren spitzen": Unbewusst erfolgen winzige Ohrbewegungen in Richtung auffälliger Geräusche, wie die Universität des Saarlandes am Montag mitteilte.

Swiss-Mutterkonzern Lufthansa beschliesst weitere Einsparungen
Wirtschaft

Swiss-Mutterkonzern Lufthansa beschliesst weitere Einsparungen

Der Swiss-Mutterkonzern Lufthansa spart weiter. So soll die Anzahl der Jobs für Führungskräfte konzernweit um 20 Prozent beziehungsweise 200 Stellen reduziert werden. Wie viele Führungsposten bei der Swiss auf dem Spiel stehen, ist derzeit aber noch unklar.