Weniger Verkehrsunfälle im Kanton Schwyz


Roman Spirig
Regional / 12.03.19 11:48

Auf den Strassen des Kantons Schwyz haben sich 2018 weniger Unfälle ereignet als 2017. Stark zurückgegangen ist vor allem die Anzahl Blechschäden.

Weniger Verkehrsunfälle im Kanton Schwyz  (Foto: KEYSTONE /  / )
Weniger Verkehrsunfälle im Kanton Schwyz (Foto: KEYSTONE / / )

Wie die Kantonspolizei heute mitteilt, hat sie im letzten Jahr 821 Strassenverkehrsunfälle registriert. 2017 waren es 137 mehr gewesen. Bei den Unfällen verloren fünf Menschen das Leben, einer weniger als im Jahr zuvor.

Die Zahl der Schwerverletzten nahm 2018 um 6 auf 54 zu. 289 Personen erlitten leichte Verletzungen, 27 weniger als 2017. Somit sei insbesondere die Anzahl Unfälle mit Sachschaden stark zurückgegangen, teilte die Kantonspolizei mit.

Die häufigsten Unfallursachen waren Unaufmerksamkeit und Ablenkung, Missachten des Vortritts und nicht an die Strassenverhältnisse angepasste Geschwindigkeit. Bei 58 Unfällen war Alkohol im Spiel.

Fussgänger verunfallten 2018 im Kanton Schwyz deutlich weniger als 2017. Die Zahl der Unfälle, an denen Fussgänger beteiligt waren, ging um 13 auf 28 zurück. 8 dieser Unfälle ereigneten sich auf Fussgängerstreifen, 7 weniger als im Jahr zuvor.

Die Zahl der Fahrradunfälle nahm um 6 auf 55 zu, die der E-Bike-Unfälle nahm um 5 auf zehn ab. 8 Mal war der E-Biker der Hauptunfallverursacher. Bei den E-Bike-Unfällen wurden 4 Personen schwer verletzt.

Die Schwyzer Kantonspolizisten mussten 2018 auch häufig den Bussenzettel zücken. Sie stellten Ordnungsbussen in der Höhe von 6,5 Millionen Franken aus, praktisch gleich viel wie im 2017.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wahl-Skandal regional! Wahlhelfer kumulieren 200 ungültige Wahlzettel von Hand und verschicken sie im Entlebuch
Regional

Wahl-Skandal regional! Wahlhelfer kumulieren 200 ungültige Wahlzettel von Hand und verschicken sie im Entlebuch

Wahlhelfer haben rund 200 Wahlzettel verschickt, auf denen sie FDP-Kantonsratskandidat Reto Zemp aus Schüpfheim von Hand kumuliert haben. Diese Listen sind ungültig, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement (JSD) heute Freitag mitteilte.

Utrecht-Täter gesteht Anschlag - Motiv weiterhin unklar
International

Utrecht-Täter gesteht Anschlag - Motiv weiterhin unklar

Der mutmassliche Todesschütze von Utrecht hat sich zur Tat bekannt und erklärt, allein gehandelt zu haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag in der niederländischen Stadt mit. Aber zum Motiv des 37-Jährigen wurde nichts mitgeteilt.

Aus der Basler St. Jakobshalle soll Roger-Federer-Arena werden
Sport

Aus der Basler St. Jakobshalle soll Roger-Federer-Arena werden

Die Basler St. Jakobshalle soll in Roger-Federer-Arena umbenannt werden: Dies verlangt eine Volksinitiative, die nun im Kanton Basel-Stadt lanciert wird. Bisherige Bestrebungen für den Namenswechsel sind gescheitert.

Zwei Autofahrer in Schwyz bei Unfall verletzt
Regional

Zwei Autofahrer in Schwyz bei Unfall verletzt

Ein 84-jähriger und ein 40-jähriger Autolenker haben sich am Donnerstagabend bei einem Unfall in Schwyz leicht verletzt. Ihre Fahrzeuge stiessen zusammen, als der jüngere der beiden abbiegen wollte.